Die 2. Gilchinger Meisterschaft findet am kommenden Samstag statt. Die Gilchinger Meisterschaft ist Teil des Oberlandcups - des größten deutschen Freizeitkletterwettkampfs - der in vier Altersklassen von 7 bis 77 Jahre abgehalten wird.

Oberlandcup 2011 - Jörg Perwitzschky Zum Oberlandcup zählen außerdem der CLIMB FREE auf der Münchner Messe und die Münchner Stadtmeisterschaft, die am 28.5. in Thalkirchen stattfindet.Ein erstklassiges Schrauberteam ist im Einsatz: Monika Retschy, eine der drei besten deutschen Wettkampfboulderfrauen; Jacub "Kochelassel" Kunc, der seit Jahren die besten Jugendkletterer Münchens trainiert, Thomas "Tomtom" Lindinger, vor dem derzeit ein 8A+-Boulder nach dem anderen in die Knie geht.

Auch der Autor dieser Zeilen wird das eine oder andere Boulder-Ei legen. Die Teilnehmerzahl in Gilching ist im Gegensatz zur Münchner Stadtmeisterschaft begrenzt. Es liegen bereits über 130 Voranmeldungen (50 mehr als 2010) vor.

Die Gilchinger Meisterschaft wird auch als kleine Schwester der Münchner Stadtmeisterschaft bezeichnet, da sie in Wettkampfmodus und Rahmenattraktionen ähnlich ist. Neben einer Route am Seil gibt es zwischen 15 (Kinder) und 35 unterschiedliche Boulder (Klettern in Absprunghöhe) zu bewältigen.

Außerdem sind viele Sonderaufgaben, insbesondere für die kleinen Kletterer, geboten: Klimmzugstange, Slackline, Tischbouldern, Tauklettern und Tarzanschwingen garantieren viel Spaß. Die 5 besten Teilnehmer in jeder Klasse dürfen ab 14.00 Uhr im spannenden Finale antreten. Vor dem Finale findet noch ein High Jump Contest statt – hier wird gekürt, wer an der Wand am Höchsten springen kann.

Im Finale geht es dann zur Sache, denn viele Favoriten werden ihr Bestes geben, um auf der Münchner Stadtmeisterschaft drei Wochen später die besten Vorergebnisse aufweisen zu können. So will Thomas Franze, Favorit bei den Herren, der schon auf dem CLIMB FREE gewann, seinen Vorsprung ausbauen. Einige Finalistinnen des CLIMB FREE haben sich ebenfalls angemeldet.

Monika Fottner (2010 Platz 2 in Gilching) gilt aktuell als Favoritin bei den Damen. Da sie aus der Region stammt, könnte sie auch wieder Gilchinger Meisterin werden, da die Sieger aus der Region extra geehrt werden. Jedes Kind, das in Gilching mitklettert, erhält unabhängig vom Ergebnis außerdem eine Urkunde. Während der Veranstaltung wird gegrillt, und nach dem Finale gibt es noch lässiges Afterclimb mit Liveband.

Veranstaltet wird die 2. Gilchinger Meisterschaft von der DAV-Sektion Oberland mit Unterstützung der DAV-Sektion München und dem DAV Kletterzentrum Gilching. Das Sporthaus Schuster und Mammut unterstützen das Event großzügig. Es wurden Preise über 3000,- ausgelobt.

Anmeldung und weitere Informationen: www.oberlandcup.de