OeWK Boulder-Damen setzen starken WM-Auftakt fort

Auch der zweite Tag der Kletter-WM in Paris verlief aus Österreichischer Sicht höchst erfreulich. Nachdem bereits gegen Mittag feststand, dass Jakob Schubert und Mario Lechner das Halbfinalticket im Vorstieg in der Tasche haben, boulderten am Nachmittag gleich drei ÖWK Damen ins WM-Halbfinale.

Anna Stöhr Angeführt von Titelverteidigerin Anna Stöhr überzeugten auch Katharina Saurwein sowie WM-Kombiniererin Barbara Bacher, die sich mit dem Einzug ins Halbinfale eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den weiteren Verlauf des Kombi-Bewerbs sicherte.Paraclimber Andreas Holzer beendet die Paraclimbing-WM bei seinem Debüt auf dem siebten Platz und freut sich über die neuen Erfahrungen, die er auf bisher unbekannten Terrain gemacht hat.

Pünktlich um 12.00 Uhr Mittags eröffnete die aktuelle Weltranglistenerste und Titelverteidigerin Anna Stöhr die WM-Titelkämpfe im Boulderbewerb der Damen. Mit insgesamt drei Flashs und der Lösung aller Boulder (5 Boulder in 7 Versuchen) qualifizierte sich Stöhr in Gruppe A auf Rang vier locker für das Halbfinale am kommenden Samstag. Katharina Saurwein, in Gruppe B am Start, konnte ebenfalls alle Boulder toppen und bewies mit Platz 5 in Gruppe B ihre derzeitige Topform.

Für die positive Überraschung des Tages sorgte Österreichs einzige WM-Kombiniererin Barbara Bacher. Nachdem sich die sympathische Ötztalerin bereits gestern in ihrer Spezialdisziplin Vorstieg für das Halbfinale qualifizierte gelang ihr dies heute auch im Boulderbewerb. Die Allrounderin konnte vier von fünf Bouldern toppen und sich für den weiteren Verlauf der WM-Kombination eine ausgezeichnete Ausgangsposition verschaffen. Bereits morgen geht für Bacher das „WM-Monsterprogramm“ mit dem WM-Halbfinale im Vorstieg und der Qualifikation im Speed-Bewerb weiter.

„Natürlich ist das enge WM-Programm eine körperliche und mentale Herausforderung. Aber das ist ja auch der Reiz an der Kombination!“ nimmt Bacher die Dauerbelastung in Paris gelassen.

Holzer mit einem Rucksack voller Impressionen

Mit einem Rucksack voll interessanter Eindrücke und neuer Erfahrungen auf einem bisher noch unbekanntem Terrain tritt Andreas Holzer die Heimreise von seiner ersten Paraclimbing-WM an. Unter vierzehn blinden Athleten, davon acht ebenso wie Holzer zur Gänze blind, belegte der Osttiroler bei seinem Debüt auf der 15 Meter hohen Kunstwand den siebten Gesamtrang.

„Klettern als Wettkampfsport war Neuland für mich. Ich wusste nicht was mich erwartet. Ich bin fasziniert von der Kollegialität und dem Teamspirit, den die Wettkampfkletterer untereinander haben. Nicht nur innerhalb des ÖWK-Teams, sondern nationenübergreifend. Jeder schätzt und respektiert die Leistung des Anderen. Im Wettkampf Konkurrenten, aber abseits der Wand Freunde. Der „Ausflug“ auf die Kunstwand hat mir irrsinnig Spaß gemacht!“ zog Holzer ein positives Resümee zu seiner ersten Paraclimbing-WM.

Ausblick: Tag 3 der Kletter-WM 2012

Fischhuber sowie sechs ÖWK-Damen kämpfen am Freitag um die ersten Finaltickets

Neben Barbara Bacher sind morgen Freitag im Vorstieg-Halbfinale der Damen auch Weltmeisterin Angela Eiter, Ex-Weltmeisterin Johanna Ernst, Christine Schranz und die beiden Jungstars Magdalena Röck und Katharina Posch im WM-Einsatz.

Im Boulderbewerb der Herren wird Kilian Fischhuber morgen Freitag alles daran setzen, die nächste Hürde in Richtung WM-Medaille zu nehmen. „Es wird entscheidend sein gleich einen guten Start hinzulegen und einen Lauf zu starten. Gelingt dies, ist der Finaleinzug sicher in Reichweite!“ weiß Fischhuber um die Bedeutung eines guten Auftakts im Halbfinale.

WM-Debüt für Speed-Damen

Im Anschluss an das WM-Halbfinale im Vorstieg beginnen morgen um 14 Uhr die Qualifikationsrunden der Speedbewerbe. Bei den Damen feiern die 16-jährige Salzburgerin Alexandra Elmer und die 17-jährige Nina Lach ihr WM-Debüt. Gespannt darf man sein, ob Österreichs schnellste Dame – die 20-jährige Oberösterreicherin Stefanie Pichler – den Österreichischen Speedrekord von 09,84 sec erneut verbessern kann. Zuletzt überzeugte Pichler beim Speedweltcup in Arco mit Platz 7!

Programm Kletter-WM am Freitag, 14.09.2012
10:00 – 12:30 Semi-final MEN BOULDER
10:00 – 12:30 Semi-final WOMEN LEAD
14:00 – 18:00 Qualification MEN & WOMEN SPEED
14:00 – 17:00 Final PARACLIMBING
17:00 Awarding ceremony