Beim
letzten Kletterweltcup im Bouldern, im franz. Firminy, konnte sich
Kilian Fischhuber den Gesamtsieg im Boulderweltcup sichern. Nach seinem
2. Gesamtrang im Jahr 2004 und dem Vizeweltmeistertitel bei der Boulder
WM in München 2005 ist es Kilian nun gelungen, eine
großartige Bouldersaison mit dem Gesamtsieg abzuschließen.
Für den Klettersport in Österreich ein weiterer Meilenstein
in seiner Entwicklung.

Kilian hat bei Martin Kerschner (ÖAV
Waidhofen/Ybbs) in seinem Heimatort Waidhofen mit dem Wettkampfsport
angefangen und hat in allen drei Bewerbsarten (Bouldern, Vorstieg und
Speed) bereits die Staatsmeistertitel errungen. Zur Zeit lebt Kilian in
Innsbruck, wo er die Universität besucht. Auch im Leadweltcup hat
er mehrer Male bereits Finalplätze bei Weltcupbewerbe erreicht.
Anna Stöhr wird in Firminy 3. und belegt in der
Weltcupgesamtwertung den 5. Rang.

Bei den Damen siegte Sandrine Levet aus Frankreich.

Endergebnis des Gesamtboulderweltcups 2005
Herren
1. Kilian Fischhuber Österreich
2. Jérome Meyer Frankreich
3. Daniel Dulac Frankreich

Damen
1. Sandrine Levet, Frankreich
2. Olga Bibik, Russland
3. Ioulia Abramchouk, Russland

Siehe auch:
www.digitalrock.de

www.kilian-fischhuber.at

Kilian Fischhuber