Bei
strahlendem Wetter fanden am Sonntag, 16. Januar in Kandersteg BE die
ersten Eiskletter-Schweizermeisterschaften in der Disziplin Bouldern
statt. Die Kandersteger-Organisatoren rund um Marc Schertenleib hatten
mit verschiedenen Holz- und Eiselementen attraktive Boulderrouten
gebaut.

Im Finale mussten sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren 2
Boulderrouten geklettert werden. Bei den Damen lag die Zürcher
Sportklettergrösse Alexandra Eyer, im 2004 Weltcupsiegerin und
Nummer 3 der Welt, nach der Qualifikation noch vor der Favoritin und
Eiskletterspezialistin Petra Müller aus Gams. Im Finale setzte
sich dann doch die 7 Jahre ältere, bereits 2-fache Mutter, Petra
Müller durch. Sie hatte vor allem mit dem Druck zu kämpfen,
dass sie die eher einfachen Probleme in der Qualifikation unbedingt
durchklettern musste, um das Finale zu erreichen. In den letzten
Finalsekunden schaffte sie es schliesslich noch, den Pickel ins Top zu
setzen. Sie gewann den Wettkampf vor Alexandra Eyer und der
Lokalmatadorin Sara Loretan, die gleichzeitig noch Schweizermeisterin
der Kategorie Jugend A wurde.

Bei den Herren blieb es auch spannend bis zum Schluss. Mit viel
Geschick kletterten die Favoriten Simon Wandeler und Samuel Anthamatten
den letzten Block top. Aufgrund des besseren Resultats beim ersten
Boulder gewann der 30-jährige Ex-Weltcupkletterer Simon Wandeler
(1998 war er die Nummer 4 der Welt) nach fast 3 Jahren
Wettkampfabstinenz vor dem Zermatter Eisspezialisten Samuel Anthamatten
und dem Interlakner Roger Schäli und wurde
Eisboulder-Schweizermeister 2005!

In der Kategorie Jugend A Herren war der Kampf um den Titel eine reine
Walliser Angelegenheit. Der Zaniglaser Michel Lochmatter gewann den
Titel des Schweizermeisters vor den Zermattern Andreas Steindl und
Patrik Aufdenblatten. Bei den noch jüngeren Athleten (Jahrgang
1990 und 1991) gewann Yvan Aufdenblatten, ebenfalls aus Zermatt, die
Goldmedaille.

Dieser Wettkampf war der erste von insgesamt 3 Schweizermeisterschaften
in den Disziplinen Bouldern, Speed und Difficulty. Dabei werden die
Schweizermeister im Speed und Difficulty am nächsten Wochenende in
Saas Fee gekürt, gleichzeitig mit der WM.

Weitere Informationen zum Eisklettern und der bevorstehenden WM in Saas-Fee finden Sie auf www.mountain-life.ch/iwc/ und www.sac-cas.ch.