Ende Dezember
2005 kletterte die 28jährige Slowenin Martina Cufar mit Vizija in
Misja Pec, Osp/Slowenien ihre erste Route im französischen Grad
8c. Das ist bereits Martinas 150te Tour im Grad 8a und härter und
damit gelangt sie auch in den kleinen Club von Frauen, die eine 8c –
Route haben begehen können.

Den Großteil des Jahres
verbrachte sie mit Arbeit an der 35 Meter langen Tour. Sie startet mit
einem schwierigen Boulder mit weiten Zügen zwischen kleinen
Griffen und schlechten Tritten.

Martina zu der Route:
„Als
ich den Umlenker klippen konnte, empfand ich eine solche Freude, wie
ich sie noch nie erlebt habe, weil ich bis dato noch keine Tour
für ein ganzes Jahr im Kopf hatte. Nun kann ich sagen, dass es all
der Aufwand, all die Tränen und all die aufgerissene Haut es wert
waren. Ich habe gelernt ruhig zu bleiben und niemals aufzugeben.

Martina
hat zudem eine umfangreiche Historie an schwierigsten Routen, darunter
die erste weibliche Begehung der 300m Route „Hotel Supramonte“ (8b) auf
Sardinien.

Siehe auch:
www.martinacufar.com

Martina Cufar