Der
Kölner AlpinTag ist in der Bergsportwelt nun endgültig zu
einer festen Größe geworden! Knapp 3.000 Besucher kamen am
letzten Samstag bei goldenem Herbstwetter ins Forum Leverkusen. Die
meisten von Ihnen blieben den ganzen Tag, um das reichhaltige Programm
aus Diashows, Workshops und Bergfilmen voll auszukosten. Doch es wurde
nicht nur Fachwissen rund um das Thema „Sicherheit am Berg in
Schnee und Eis“ ausgetauscht. Vor allem Mitmachen und
Spaßhaben war angesagt.

Der Kölner Alpenverein bietet
mit seiner jährlichen Veranstaltung ein Forum für
Bergsportexperten und will damit seine Fachkompetenz in Fragen des
Bergsports untermauern. Bergsportinteressierte „Laien“
haben außerdem die Möglichkeit, verschiedene Facetten der
faszinierenden Bergwelt spielerisch kennen zu lernen und sich über
neueste Entwicklungen, Ausrüstungsfragen und
Reisemöglichkeiten zu informieren. Dass diese Mischung
hervorragend ankommt, belegt auch die Anzahl neu geworbener Mitglieder:
153 Menschen entschieden sich am Veranstaltungstag für eine
Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein. Dieser konnte außerdem
das 7.000 Mitglied begrüßen. Damit ist die Sektion
Rheinland-Köln einer der größten Sportvereine in
Köln!

In
Zusammenarbeit mit Greenpeace informierte eine Fotoausstellung
über das dramatische Abschmelzen der Gletscher während der
letzten Jahrzehnte. Über so genannte Hörmuscheln konnte man
den Stimmen der Zeitzeugen von damals lauschen. Mitglieder des
Kölner Alpenvereins waren an dieser Aktion beteiligt und
erzählten mit bewegenden Worten von der Schönheit des nun
schwindenden Eises. Der Kölner Alpenverein unterstrich mit dieser
Aktion sein Engagement für den Naturschutz.

Die
Outdoorbörse bot für jeden Geschmack und jedes Alter
Ausrüstung, Bergsportkleidung und Fachbücher, der alpine
Gebrauchtmarkt lockte mit lohnenswerten Schnäppchen. Manch ein
Rekordumsatz wurde gemeldet. Reiseanbieter – vom Mountainbiken
bis Bergsteigen war ein breites Spektrum vertreten – nutzten die
Gelegenheit, attraktive Reisen zu verlosen. Die Riesentombola mit
hochwertigen Reise- und Sachpreisen im Wert von über 15.000 Euro
Gesamtwert sorgte für große Spannung. Bereits am Nachmittag
waren alle Lose verkauft.

Ein Höhepunkt war sicher der
hinreißende Vortrag der vierfachen Weltmeisterin im Eisklettern
und Eisbouldern, Ines Papert. Sie entführte das staunende Publikum
in eiskalte Kletterwelten, schilderte ihren harten Trainingsalltag mit
Humor, Herz und Sachverstand. Extreme Bergerfahrung aus weiblicher
Sicht – auch das war ein Novum beim Kölner AlpinTag, an dem
Bergsteigerinnen zukünftig viel häufiger präsent sein
werden. Eva Altmeier-Karl traf den Nerv der Klettergemeinde mit ihrem
Vortrag über das Leben der Kletterlegende Reinhard Karl –
die Diashow war bis auf den letzten Platz belegt.

Obwohl
die Bergfilme im Filmstudio rund um die Uhr angeboten wurden, waren
alle Vorführungen, auch die der European Outdoor Film Tour (EOFT),
bis auf den letzten Platz ausverkauft. Praxisübungen machen
Spaß und sind das A und O jeden Trainings. Großen Anklang
fand deshalb das GPS-Seminar, in dem der korrekte Gebrauch der modernen
Navigationsgeräte geübt werden konnte. Auch technische
Neuheiten wie der Lawinenball und Geräte zur
Verschüttetensuche (LVS-Geräte) wurden von zahlreichen
Workshopteilnehmern begutachtet. Ganz mutige Besucher eroberten den
Kletterturm oder hangelten sich auf der Boulderwand entlang.

Für
die Kleinen gab es nicht nur Kletterwettbewerbe mit tollen Preisen. Auf
dem Vorplatz konnten sie sich außerdem beim Pfadfinderprogramm
austoben, Stockbrot backen und im riesigen Hüpflabyrinth auf
Entdeckungsreise gehen. Sehr beliebt war das Balancieren auf der
„Slack Line“, dem Trainingsgerät für Kletterer,
mit dem diese ihren Gleichgewichtssinn schulen.

Alles in allem
wurde hier eine sehr attraktive Veranstaltung auf die Beine gestellt,
die in Deutschland ihresgleichen sucht. Das größte
Bergsportfestival in Westdeutschland ist inzwischen bundesweit bekannt,
und wird von der Bergsportszene längst fix in die Kalender
eingetragen. Der Kölner Alpenverein plant bereits das Programm
für die Jubiläumsveranstaltung im kommenden Jahr, auf das man
zu recht gespannt sein darf. Den 5. Kölner AlpinTag am 21. Oktober
2006 sollte man sich jetzt schon vormerken.