Ralf DujmovitsDer 6. Kölner AlpinTag findet am Samstag 20. Oktober 2007 im Forum Leverkusen statt. Globetrotter Ausrüstung ist neuer Veranstalter des eintägigen Bergsportfestivals. Das Programm wird, wie in den Jahren zuvor auch, vom Kölner Alpenverein zusammengestellt: Es bleibt beim bewährten Programm-Mix aus Outdoor-Messe, Vorträgen, Seminaren und Workshops, BergFilmen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für die gesamte Familie – das meiste davon kostenfrei.

Diesjähriges Schwerpunktthema: das Expeditionsbergsteigen. Referenten des Hauptvortrags werden die derzeit wohl bekannteste Bergsteigerin der Welt, Gerlinde Kaltenbrunner, und Spitzenbergsteiger Ralf Dujmovits sein. Der DAV Summit Club-Treff bietet zahlreiche kostenfreie Vorträge an, die das reichhaltige Reiseprogramm des DAV Summit Club vorstellen.

Expeditionsbergsteigen im Mittelpunkt

Schwerpunkt ist das Expeditionsbergsteigen, packender Höhepunkt: der Diavortrag der erprobten (frisch verheirateten) Zweier-Seilschaft Kaltenbrunner/Dujmovits. Gerlinde Kaltenbrunner hat bis heute neun 8000er bestiegen. Ralf Dujmovits ist Bergsteiger von Weltruf. Elf 8000er gehen auf sein Konto, darunter der Mount Everest und der K2. Kurt Diemberger, einziger Erstbesteiger von zwei Achttausendern, kommt mit seinem aktuellen Diavortrag und wird einen seiner prämierten Filme vorstellen.

In einer Diskussionsrunde zum Thema „Expeditionsbergsteigen: gestern und heute“ werden sich Luis Stitzinger vom DAV Summit Club, Kaltenbrunner, Dujmovits, Diemberger, Bergsteiger-Multitalent Stefan Glowacz und Sicherheitsexperte Pit Schubert austauschen und sich den Fragen aus dem Publikum stellen. Moderiert wird das Ganze von Olaf Perwitzschky, Redakteur der Fachzeitschrift ALPIN. Pit Schubert leitet außerdem einen Workshop zum Thema „Sicherheit und Risiko in Fels und Eis“.

Gerlinde KaltenbrunnerEine Fotoausstellung zeigt alle vierzehn Achttausender, angelehnt an Kaltenbrunners Expeditionserlebnisse. Der Kölner Alpenverein gibt Seminare zu Themen rund um Sicherheit und Gesundheit am Berg und stellt sein Angebot vor. Ganz Mutige können sich im Höhenzelt unter „realen“ Höhenbedingungen auf Trekkingtour nach Nepal begeben, natürlich nur auf eigene Gefahr!

Namhafte Referenten, kostenfreies Programm

Stefan Glowacz wird in seinem Vortrag von seinen weltweiten Bergabenteuern berichten. Es gibt wieder einen Fotoworkshop „Bergfotografie“ und noch einen Filmvortrag, diesmal mit Heinz Zak, vierter Fotograf im Team „Edition Berge“. Die Region Südtirol stellt sich ausführlich mit einem Messestand und einem außergewöhnlichen 3D-Diavortrag mit dem Titel „ Südtirol & Dolomiten – im Zauberreich der leuchtenden Berge“ vor (kostenfrei).

Klettercomiczeichner „Erbse“ Eberhard Köpf sorgt für beste Unterhaltung in seiner ersten Multidiavision mit dem Titel: „Warum ausgerechnet Klettern? Erbses satirischer Rundumschlag auf eine sinnlose Sache“. Geplant ist noch ein Boulder-Workshop mit Buchautor Andreas Hoffmann. Damit es nicht nur beim Reden bleibt, kann man neue Moves am Boulderblock der Kletterfabrik Köln ausprobieren.

Filme und Fun für Kids

Im Filmstudio gibt es die besten Berg- und Outdoorfilme des letzen Jahres zu sehen, z. B. eine Filmreihe zu Extremsportarten von Gerald Salmina und Spotlight, einen Film über die Steilwandbefahrung der längsten Eisrinne der Ostalpen von Alex Kaiser und Harry Putz. Die große Tombola mit wertvollen Reise- und Sachpreisen, ein Alpiner Gebrauchtmarkt und ein Kinderprogramm zum Mitmachen und Toben runden das Angebot ab.

Siehe auch:
www.koelner-alpintag.de