Am 18. Oktober 2008 ist es wieder so weit: Deutschlands großes Bergsportfestival, der Kölner AlpinTag, findet erneut im Forum Leverkusen statt.

Veranstalter ist wie schon im letzten Jahr Globetrotter Ausrüstung. Auch im siebten Jahr der Veranstaltung wird der Kölner Alpenverein ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen: Die Spannbreite reicht von lehrreichen Vorträgen, Seminaren und Workshops über Bergsport- und Reisefilme bis hin zur beliebten Outdoor-Messe (Eintritt frei) mit alpinem Gebrauchtmarkt, Fachausrüstern und Reiseanbietern. Hinzu kommt ein familienfreundliches Rahmenprogramm.

Ein wichtiger und langjähriger Partner ist der DAV Summit Club. Im Rahmen des DAV Summit Club-Treffs wird der Reiseanbieter wieder viele Reisevorträge zeigen und zum ersten Mal im DAV Summit Club-Kino mit Filmen für spannende Unterhaltung sorgen. Das alles kostenfrei. Die Schweiz, nicht nur Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2008, ist in diesem Jahr ausgesuchtes Partnerland des 7. Kölner AlpinTags und stellt sich mit einer kostenfreien Multivisionsshow als Region vor.

Programm-Vorschau: Bergsteiger hautnah erleben

Thomas Huber, Extremkletterer aus Bayern und bekannt für spektakuläre Kletteraktionen solo und mit seinem Bruder Alex, wird über Grenzerfahrungen in seiner Multivionsshow „Zwischen Himmel und Erde“ berichten. Atemberaubende Bilder zeigen Thomas auf der Suche nach immer härteren Herausforderungen und auf der nicht immer ungefährlichen Suche nach sich selbst.

Robert Jasper, einer der weltweit führenden Extrembergsteiger und Eiskletterer, zeigt seine neuste Multivisionsshow „Leben in der Vertikalen“. Thema sind die Begehung der sagenhaften Eiger Nordwand und Expeditionen in Patagonien. Faszinierende Bilder wird auch der aus Fachmagazinen und Büchern bekannte Bergfotograf und Autor, Ralf Gantzhorn, in seiner Diashow „Patagonien. Trekking und Bergsteigen am stürmischen Ende der Welt“ zeigen. Zudem gibt es zwei Workshops zum Thema „Sicherheit  in den Bergen (Winter bzw. Sommer)“ mit Dieter Stopper, ehemaliger Sicherheitsexperte des Deutschen Alpenvereins.

Im Filmstudio laufen rund um die Uhr prämierte Filme des Extremfilmemachers Jochen Schmoll, z. B. „Facing Obsession“, eine Dokumentation mit Stefan Glowacz und Robert Jasper über die Besteigung des Murallon in Patagonien über drei Jahre.

Tierisches aus nächster Nähe
Der aus Funk- und Fernsehen bekannte Tierfilmer Andreas Kieling zeigt eine fesselnde Multivisionsshow mit dem Titel „Im Bannkreis des Nordens. Eine zweijährige Expedition durch den Norden Kanadas und Alaskas“ und leitet einen Film- und Fotoworkshop. Kieling lebt in der Eifel, bereist jedoch seit Jahren vorzugsweise die raue Wildnis in Kanada und Alaska. So hat er u. a. eine dreiteilige ARD-Tierdokumentation über den Yukon-River gedreht.

Weiterhin locken das Abenteuer-Kinderprogramm und die große Tombola mit wertvollen Reise- und Sachpreisen im Wert von rund 20.000 Euro. Ausführlichere Programm-Informationen folgen in Kürze online und in separater Pressemeldung.

Infos zum Kölner AlpinTag: www.koelner-alpintag.de.