So long, so good!

Markus BockAm 8. April 2007 konnte Markus Bock nach 4 tägiger Vorarbeit ein altes Projekt seines Freundes Arno Dimmler klettern. Die Route befindet sich in der „Bärenschlucht“, eines der Top-Massive im Frankenjura. Für fränkische Verhältnisse handelt es sich hierbei um eine äusserst lange Tour, die insgesamt ca. 40 Züge aufweist.

Die Tour startet mit dem Einstieg der Route „Drive by shooting“ 8b+/8c, quert an deren Schlüsselstelle drei harte Kreuzzüge nach rechts und danach über 6 weitere anhaltend harte Züge gerade hoch in die Route „Im Auge des Zyklopen“ 8a, wobei hier noch mal die komplette Schwierigkeit dieser Route geklettert werden muss.

Als Bewertungsvorschlag warf Markus 11-/11 oder 8c+ aus. Laut Markus ist diese Tour eine der besten Linien im Frankenjura und eine seiner Top 5-Erstbegehungen. Bis jetzt hat die Linie allerdings noch keinen Namen.

Siehe auch:
Bocks Meisterstück hat einen Namen: Corona (11+)
Bock Neutour: Schwieriger als Action Directe?
Tickliste komplett: Markus Bock und fränkische Routen ab UIAA 10
Auch Markus Bock gelingt Wiederholung der Action Directe