„Clean Climbing“ 2014 in Fontainebleau – 2015 bei dir?

Zum dritten Mal startete Black Diamond die Initiative "Chasin" the rubbish" an Ostern 2014 in Fontainebleau. Während der Osterfeiertage trafen sich das Black Diamond Team, Black Diamond Athleten und zahlreiche Boulderer, um die Besucher der Bouldergebiete für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Fels zu sensibilisieren.

Chasin' the rubbish 2014 in Fontainebleau (c) Scott Noy, Christian Lehmann Jedes Jahr besuchen etwa 10.000 Boulderer und Kletterer an den Osterfeiertagen das wohl grösste und bekannteste Bouldergebiet der Welt -Fontainebleau- in Frankreich. Kletterer aus ganz Europa pilgern nach Bleau, um die guten Reibungsbedingungen auszunützen und sich im Wald zu erholen.Das Ziel von Black Diamond war es, die vielen Besucher der Bouldergebiete rund um Fontainebleau über gute Verhaltensweisen sowie auftretende Umwelt- und Naturschutzthemen in den Klettergebieten zu informieren.

Während den vier Osterfeiertagen versammelte sich das Team um die BD Athleten Nalle Huakkataival, Dorothea Karalus und Rachel Kernen jeden Morgen auf den Parkplätzen der beliebtesten Bouldergebiete von Fontainebleau, um in Gesprächen und im persönlichen Kontakt die Kletterer auf ein verantwortungsvolles Verhalten am Fels zu sensibilisieren.

Dazu gehörte zum Beispiel: Kletterschuhe gründlich putzen (sandige Kletterschuhe polieren den Felsen), nur soviel Magnesium wie nötig verwenden und keine Tickmarks hinterlassen, die Wege nicht verlassen (Erosionsgefahr), keinen Müll in den Gebieten zurücklassen (vor allem kein Toilettenpapier) und vor allem kein offenes Feuer im Wald entfachen.

Mit diesen Informationen und kompostierbaren Plastiksäcken ausgerüstet, zogen die Besucher der Bouldergebiete los und sammelten den Müll zusammen. Am Ostermontag packte das Black Diamond Team selbst an und säuberte das beliebte Klettergebiet "Elephant" vom Müll. In den insgesamt 4 Tagen kamen über 300 kg Müll zusammen. Dieser wurde von Black Diamond beim regionalen Forstamt zur Entsorgung abgegeben.

Black Diamond möchte sich hiermit ganz herzlich bei allen fleissigen Boulderern und Helfern bedanken! Mit dieser Aktion möchte Black Diamond dazu beitragen dieses einzigartige Klettergebiet zu erhalten und ermöglichen, dass dieses auch in Zukunft besucht werden kann.

Seit der Gründung von Black Diamond steht der "clean climbing" Gedanke an oberster Stelle. Das bedeutet so wenig wie möglich Spuren am Fels und in der Natur zu hinterlassen und gleichzeitig das zu geniessen, was die Natur bietet. Für Black Diamond steht im Vordergrund die Begeisterung für diesen Gedanken an Kletterer und Boulderer weltweit weiterzugeben und damit die Klettergebiete für die nächste Generation zu bewahren.

Black Diamond möchte diese Initiative erweitern und schon jetzt die nächsten Clean Climbing Day's 2015 ankündigen, die in Fontainebleau, Siurana, Kalymnos, Frankenjura, Ceuse oder in DEINEM Heimatklettergebiet stattfinden können.

Schau dir einfach das eingebundene Video an – und melde dich für 2015 direkt bei Black Diamond!