Traditionell endete das Filmfest St. Anton am Samstag, den 30.8.2014 mit der Verleihung des von den Arlberger Bergbahnen gestifteten und mit 4.000 Euro dotierten Filmfest-Preises.

Filmfest St. Anton: Heinz Reich, Sabine Aigner, Martin Ebster, Christian Rass, Milena Holzknecht, Alessandro Bandinelli, Hansjörg Auer, Matthias Auer, Hanno Mackowitz, Marcus Loeber, Lorraine Huber. Der von den Mitarbeitern des Filmfestes verliehene Preis ging in geteilter Form an zwei außergewöhnliche Filme, die nicht nur auf Grund ihrer Qualität und Idee als herausragend bezeichnet werden können: Hanno Mackowitz' Film "Schneewallfahrt" besticht durch seine tiefgründige Winter-Poesie und Milena Holzknecht / Matteo Vettorel überzeugen mit ihrer fesselnden Dokumentation "First Ascent" über die Erstbesteigung des 7.400 Meter hohen Kunyang Chishh East. Beide Filme feierten ihre Weltpremiere beim diesjährigen Filmfest St. Anton.

Schneewallfahrt Hanno Mackowitz' zehnminütiger Film "Schneewallfahrt" ist ein harmonisches Zusammenspiel aus Freeriden, Musik, Sprache und sensibler Kameraführung, das in seiner Ganzheit weit über einen normalen Freeride-Film hinausgeht und so neue Blickwinkel zu schaffen vermag.Die klassische Musik von Marcus Loeber und ein Text von Johannes Lampert bieten den akustischen Hintergrund, vor dem Hanno Mackowitz die Freeride-Aufnahmen der beiden Profi-Skifahrer Stefan Häusl und Björn Heregger mit viel Feingefühl präsentiert.Der Film fordert den Zuseher, stellt essentielle Fragen und kontert mit inspirierenden Antworten, oft in der Form von Metaphern. "Schneewallfahrt" wird so zu einem Filmkunstwerk, in dem sich jeder auf seine Weise wiederfinden kann.

First Ascent
Der Film "First Ascent" von Produzent Matteo Vettorel und Cutterin Milena Holzknecht ist die mitreißende Dokumentation der gewagten Erstbesteigung des 7.400 Meter hohen Kunyang Chishh East im Karakorum. Der Film zeigt die drei Extrem-Bergsteiger Hansjörg und Matthias Auer und Simon Anthamatten in Ausnahmesituationen, physisch wie psychisch.Großteils mit Helmkameras und in Eigenregie der Alpinisten gefilmt, bietet der Film eine große Portion an Authentizität und Spannung, die Durchsteigung der 2.700 Meter hohen Wand wird zum Mitfühl-Erlebnis der Extraklasse.Das Grundthema des Films ist nicht primär der Erfolg des Unternehmens, sondern die über allem stehende Bedeutung von Freundschaft, Kameradschaft und Brüderlichkeit. Der Gipfel ist zwar viel, aber noch lange nicht alles!

Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance Im Voting des Publikums und dem dafür verliehenen Publikumspreis des Filmfest St. Anton, dotiert mit der Mooscar-Statute des St. Antoner Mooserwirts und 1.000 Euro Preisgeld, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen, lag "Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance" von Thomas Dirnhofer über David Lamas erste freie Begehung des Cerro Torre hauchdünn vor "First Ascent" von Matteo Vettorel – Milena Holzknecht.

In mehrfacher Hinsicht war das 20. Filmfest St. Anton ein Erfolg: von den 27 Filme, die gezeigt wurden, waren erstmals mehr als die Hälfte Premierenfilme, dann wurde in den vier Tagen mit 1950 Besuchern auch ein neuer Rekord erzielt.

Infos zu den Gewinnerfilmen:

Filmfestpreis geteilt überreicht an:

Schneewallfahrten
Ein Film von Hanno Mackowitz mit Musik von Marcus Loeber und einem Text von Johannes Lampert
A 2014 | ca. 12 min | Deutsch
Mit: Björn Heregger, Stefan Häusl

First Ascent (Arbeitstitel: Kunyang Chhish East)
Ein Film des Storyteller Labs. Ein Film von Matteo Vettorel / Milena Holzknecht / Alessandro Bandinelli
I/A 2014 | 37 min. | Deutsch
Mit: Hansjörg & Matthias Auer, Simon Anthamatten

Publikumspreis:
Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance
Ein Film des Red Bull Mediahouse. Regie: Thomas Dirnhofer
A 2013 / 101 min. | Deutsch
Mit: David Lama, Peter Ortner, Markus Pucher, Toni Ponholzer u.a.

Das Filmfest-Magazin mit Hintergrundinfos und Interviews:
Anna Stöhr und Kilian Fischhuber – Das Top-Paar der Wettkampf-Kletterszene
David Lama und Peter Ortner – Die starke Seilschaft am Cerro Torre
Hansjörg Auer – Über seine Erstbesteigung des Kunyang Chhish East
www.issuu.com/filmfest-stanton/docs/filmfest14_mag_web_hires