Keine gewöhnliche Diashow, sondern eine Präsentation der besonderen Art wird am 14.07.2009 im Münchner Patagonia Store in Schwabing stattfinden.

Einzigartig ist auch das Thema, über das der von Patagonia gesponserte Ausnahmesportler Timmy O`Neill berichten wird: Die erfolgreiche Besteigung (mit über 30 Seillängen) des El Cap (ein etwa 1000 Meter hoher Monolith im Yosemite-Nationalpark) mit seinem behinderten Bruder Sean.Was zwingt einen Bigwall-Kletterer eigentlich dazu, immer wieder die relative Sicherheit des festen Bodens zu verlassen, um seine Tage in einer Felswand hängend zu verbringen und dabei kaltes Dosenessen, Papiertoilettentüten, Dehydration und völlige Erschöpfung freiwillig zu ertragen?

Timmy O`Neill: „Mir gefällt die Ironie des Widerspruchs, dass ich mein Leben riskieren muss, um mich lebendiger zu fühlen. Aber was ist mit dem Leben meines Bruders?“ Vor fast 18 Jahren, als Timmy 21 und sein Bruder Sean 25 Jahre alt waren, hat Sean sich bei einem Sprung ins Wasser aus 30 Meter Höhe den Rücken gebrochen. Seither ist er von der Hüfte abwärts gelähmt.Bei dem gemeinsamen Abenteuer am El Cap haben Timmy und Sean am eigenen Leib erfahren, wie viel Spaß und wie viele neue Inspirationen solche Unternehmungen allen Beteiligten gebracht haben. Neben beeindruckenden Bildern und Geschichten wird der Zuschauer des Diavortrages von einem extravaganten Humor und einem musikalischen Ereignis überrascht werden.

Der Eintritt ist frei, es sind keine Reservierungen notwendig. Der Vortrag ist in Englisch.

Über Timmy O`Neill:

Timmy ist einer der ungewöhnlichsten Athleten weltweit. Er erreichte unglaubliche Speed-Kletter-Rekorde von Yosemite bis nach Patagonien und prägt die Kletter-Szene seit über 15 Jahren. Außerdem ist er einer der weltbesten Slackliner, ein renommierter Solo-Kletterer, wilder Kajaker und extremer Mountainbiker.Als Mitbegründer von ParadoxSports engagiert er sich für die Eingliederung von Behinderten in die Outdoor Community, indem er ihnen neue sportliche Aktivitäten ermöglicht, spezielles Equipment für sie entwickelt und sie somit in das tägliche Leben einbindet. Nebenbei hat Timmy O`Neill einige preisgekrönte Filme produziert, die waghalsige Sportabenteuer zeigen.

Über Patagonia:

Patagonia Inc., der kalifornische Outdoor Bekleidungs-und Ausrüstungshersteller (Umsatz 296 Millionen $), gegründet 1973 von Yvon Chouinard, ist international für seine Produktinnovationen, höchste Produktqualität und herausragenden Umweltaktivismus bekannt. Patagonias Leitspruch ist: „Stelle das beste Produkt her, belaste dabei die Umwelt so wenig wie möglich, inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und versuche, Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden“.Seit 1996 verwendet Patagonia ausschließlich biologisch angebaute Baumwolle in der Bekleidungskollektion. Außerdem kommen vermehrt recycelbare Materialen zum Einsatz. In der Winter-Kollektion 2009 sind 65% der Produkte wiederverwertbar, 61% enthalten recyceltes Material.

Durch das „Environmental Grants Program“ spendet Patagonia jährlich 1% des Umsatzes zum Schutz der Umwelt (seit 1985 wurden 33 Millionen $ in Geld-und Sachspenden an Umweltorganisationen und Aktivisten, die speziell auf dieses Programm zugeschnitten sind, gespendet).Damit auch andere Firmen diesen Weg gehen können, gründete Yvon Chouinard 2001 die „1% for the planet“ Stiftung. Daran sind mittlerweile weltweit über 1000 Firmen, die jährlich 1% ihres Umsatzes an Umweltgruppen spenden, beteiligt. Das „Environmental Internship“ Programm ermöglicht Angestellten von Patagonia, bis zu 2 Monate bei vollem Gehalt für eine Umweltschutzorganisation zu arbeiten.