Mit Fertigstellung des mit 225 qm Kletterfläche ausgebauten zweiten Boulderraums ist das DAV Alpin- und Kletterzentrum Bergsteigerhauses Ganz der DAV Sektion Berchtesgaden vollendet.

DAV Alpin- und Kletterzentrum Bergsteigerhaus GanzDen Freunden des seilfreien Kletterns stehen nun verteilt auf zwei Räumen 375 qm Boulderwände zur Verfügung. Insgesamt verteilen sich nun im Bergsteigerhaus Ganz 2.000 qm Kletterfläche auf zwei Kletterhallen, zwei Boulderräumen und eine Außenkletterwand mit Blick auf die umliegenden Berge.  

Der neue Boulderraum im 1. Stock des Kletterzentrums besticht vor allem durch seine Höhe von bis zu 4,50 m, aber auch durch das Angebot von Kletterwänden mit verschiedener Neigung. Während im bisherigen Boulderraum überwiegend Überhänge vorherrschen, findet der Kletterer im neuen Boulderraum eher senkrechte, leicht überhängende Wände mit zahlreichen Übergängen.

An den von der Firma ClimbingService der bekannten Kletterern Maxi Wörner und Timo Preussler konzipierten Wänden ist vor allem Technik und Gefühl gefordert. In einem Nebenraum steht für die ganz Eifrigen auch noch ein Campusboard zur Verfügung, im Laufe des Jahres soll noch eine Systemwand folgen.

Mit dem Ausbau ist das Bergsteigerhaus Ganz zur größten Kletteranlage zwischen Linz und München angewachsen.