Peter Schneider
Dem Frankenlocal, Boulderfreak und meinem ehemaligen Nachbarn zur Studentenzeit Peter Schneider haben die Nordbayrischen Nachrichten einen langen Artikel in ihrer Online Ausgabe gewidmet.

Peter
ist wirklich ein Unikat und bei jedem Wetter mit seinem Crashpad an den
Felsen der Fränkischen Schweiz zu finden. Nicht selten ist er
dabei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und seinem Rad
unterwegs, was die Sache nicht gerade vereinfacht.

Ich kann
mich noch an seine alte Wohnung erinnern, in der er vor vielen, vielen
Jahren einen Boulderparcour vom Wohnzimmer durch den kompletten Flur
auf den Herd in der Küche kreiert hatte. Beim Abspringen musste
man auch noch auf seine umherlaufenden Kaninchen achten…   😉

„Das
Thermometer verharrt konstant unter dem Gefrierpunkt. Der Atem
entweicht in einer gleichmäßig rauchigen Wolke. Schnee
bedeckt die Erde, soweit das Auge reicht. Für die meisten ist die
einzige Aktivität bei dieser Witterung ein entspannender
Spaziergang durch die Wälder. Doch nicht für den
Nürnberger Peter Schneider. Den 45-Jährigen treibt ein ganz
anderes Vergnügen, das Bouldern.“


So beginnt der Artikel und wer mehr über Peter erfahren möchte, der kann sich alles auf der Seite der Nordbayerischen Nachrichten durchlesen. Falls dieser Artikel einmal aus dem Netz genommen werden sollte, findet ihr hier noch eine Kopie.

Siehe auch:
www.nn-peg.de