Bergbegeisterte aus aller Welt trafen sich vom 13. bis 15. Juni in Chamonix, um mit Europas Top-Bergführern auf der dritten Arc'teryx Alpine Academy ihr alpines Wissen ganz praktisch zu erweitern.

Gemeinsam lernen: Erfolgreiche dritte Arc'teryx Alpine Academy

Mit über 400 Teilnehmern aus über 20 Ländern bietet dieses dreitägige Programm einzigartige Möglichkeiten zur Weiterbildung für Bergsteiger aller Könnensstufen. Gemeinsam arbeiten die Vereinigung Britischer Bergführer, die Compagnie des Guides aus Chamonix und etliche internationale Top-Bergsportler und Kletterer aus dem Arc'teryx Team in den Workshops.

Fotostrecke: Arc teryx Alpine Academy 2014

Fotos: © Angela Percival

Mit seinem breiten Angebot an Lehrgängen, von Spaltenbergung über Eisklettern bis Navigation, hat der Event an der Aiguille du Midi im jetzigen bereits dritten Jahr internationale Bedeutung in der alpinen Community erlangt. Ein intensives Lernen ist dank der kleinen Gruppen gewährleistet; darüber hinaus ist der persönliche Austausch und Kontakt ein wesentlicher Bestandteil der Academy.

"Es ist erstaunlich, wie viel die Gruppen nicht nur von den Bergführern, sondern auch voneinander lernen. Es bilden sich Freundschaften und man hilft einander, wo man kann. Es ist viel mehr als nur Üben – jeder hat diesen intensiven Wunsch, sicherer und besser zu werden, und wir als Bergführer haben die Möglichkeit, im alpinen Gelände zu erklären, vorzuführen und miteinander zu agieren", sagt Isabelle Santoire, Bergführerin & Arc'teryx Athletin.

Neben Isabelle waren auch Jacob Slot, Luka Lindic, Stian Hagen, Ines Papert, Tanja Schmitt, Matthias Scherer, Mina Leslie Wujastyk und Nina Caprez aus dem Arc'teryx Team im Rahmen der Arc'teryx Alpine Academy aktiv.Gerade erst zurück von der Vollendung der 'Hélix au pays des Merveilles', ihrer ersten 8c+ Route und der ersten weiblichen Rotpunktbegehung, hielt Nina Caprez mit „How to achieve your climbing goals' einen der populärsten Beiträge zur Seminarnacht am ersten Abend der Academy. Kameralogistik, Seilhandling und Erste Hilfe waren weitere interaktive Seminare.

Die Compagnie des Guides stellte 50 Bergführer, über das gesamte Wochenende verteilt insgesamt waren es 180 Bergführertage. "Die Arc'teryx Alpine Academy ist ein super Event für Chamonix und unsere Berge. Unsere beteiligten Bergführer waren alle begeistert. Es ist ein modernes, einzigartiges Format. Normalerweise werden wir gebucht mit der Absicht einen Gipfel zu besteigen und meist nicht um den Kunden etwas Nachhaltiges beizubringen.Die Academy hingegen vermittelt den Teilnehmern Wissen und schürt damit auch den Wunsch weiter zu machen und in die Berge zurück zu gehen. Und das auf verschiedenen Könnenstufen. Ich glaube ausserdem, dass die Anwesenheit und das Engagement der Arc'teryx Athleten und bekannter Bergsteiger ihnen eine extra Portion Motivation mit auf den Weg gibt," erklärt Vincent Lameyre, Bergführer der Compagnie des Guides und Leiter der Berführer bei der Academy.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm an der Talstation der Aiguille du Midi, organisiert von Arc'teryx und den Partner Sponsoren, machte die Arc'teryx Alpine Academy auch für die Zeit vor und nach den Bergseminaren interessant. Herauszuheben sind dabei der neue "Alpine Challenge Education Parcours", die Seminarnacht am Freitag Abend, ein Instagram Fotowettbewerb und die Nähstation von Gore-Tex, an der Sofortreparaturen gemacht wurden – und selbst genäht werden konnte. Petzl sorgte für scharfe Steigeisen, und alle Partner stellten Testteile zur Verfügung.

Über 600 Zuschauer drängten sich zur Alpine Movie Night in der Eingangshalle der Talstation, um zwei Stunden lang die neuesten Bergfilme zu genießen – teils sogar von den Hauptakteuren oder Regisseuren präsentiert. Premiere feierten der künstlerisch schön gemachte Film "Velocity" von Franz Walter mit den Eiskletterern Tanja Schmitt und Matthias Scherer sowie "Determination", ein Portrait des slowenischen Alpinisten und Kletterers Luka Lindic. Den Abschluss bildete David Lamas "Cerro Torre", präsentiert von Red Bull.

Die nächste Arc'teryx Alpine Academy findet 2015 statt.

Über Arc'teryx

Arc'teryx Equipment ist ein Hersteller technischer Bekleidung und Ausrüstung mit Sitz in North Vancouver, Kanada. Unser Ziel ist es, Design und handwerkliches Können zu leistungsfähigen Produkten zu vereinen. Immer wieder hat Arc'teryx Verarbeitungstechnologien entwickelt, die neue Industriestandards setzten. Ein einzigartiges Entwicklungscenter und unsere Produktionsstätten am Ort garantieren Ausrüstung, die funktioniert, wenn Sie sie brauchen.

Arc'teryx ist in mehr als 3.000 Läden weltweit erhältlich, darunter zehn Marken-Stores in Europa, Nordamerika und Asien.

Der Markenname Arc'teryx ist inspriert vom Archaeopteryx Lithographica, dem Reptil, das das Fliegen lernte. Evolution in Action.