„Happy Bizeps to you“ (8b+) für Philipp Gaßner

Am 19. Oktober 2014 konnte der mittlerweile 14-jährige Philipp Gaßner die Route "Happy Bizeps to you" (8b+) am Schleier Wasserfall punkten. Nachdem Philipp an diesem Tag erstmals im Durchstiegsversuch über die zweite Schlüsselstelle kam, ließ er sich dann trotz Sonneneinstrahlung auch oben nicht mehr abwerfen.

Philipp Gaßner in Happy Bizeps to you (8b+) (c) Archiv GaßnerDie beeindruckende Linie zieht am rechten Rand des Hauptsektors anhaltend überhängend ganz nach oben und gliedert sich in drei Schlüsselpassagen, zwischen denen sich mäßige Schüttler an Knieklemmern finden lassen.

Die erste Passage bietet weite Züge an Löchern, die zweite und schwierigste Stelle beinhaltet einen pressigen Zug an eine schlechte Delle, den Philipp mit einer Leiste als Zwischengriff anschnappen musste.Guter Grip ist hier zwingende Voraussetzung um diesen Griff überhaupt halten zu können. Die dritte Passage fiel Philipp aufgrund seiner Körpergröße (1,55 m) noch schwerer, hier ist ein weiter Blockierer zu bewältigen.

Die "Happy Bizeps" ist ein echtes Brett für den Grad und wird unter Insidern und Wiederholern mittlerweile eher als 8c gehandelt. Philipp bezeichnet die Route als seine bisher Schwerste, obwohl er schon eine 8c ("Odd fellows") sowie eine Handvoll 8b+ en auf dem Konto hat.

Insgesamt hat Philipp mittlerweile in seinem Lieblings-Wintergebiet, dem Schleier Wasserfall in den letzten zwei Jahren über 10 Routen ab 8a+ aufwärts geklettert, darunter auch die Klassiker "White Winds" (8a+), "Heinzelmännchen" (8b) und "Big foot man" (8b+). Video von 2012: Philipp Gaßner (11) in "Nosegrind" (8b)