Der schwerste Boulder der Schwäbischen Alb wurde im Jahr 2000 von Harry Röker erstbegangen und blieb seitdem trotz zahlreicher Versuche ohne Wiederholung.

Jochen Perschmann holt sich die 3. Begehung der "Feuerwalze" (FB 8b+)

In diesem Winter wurde er vom starken schwäbischen Nachwuchs regelrecht belagert. Nach vielen Versuchen konnte sich Alex Förschler im Dezember die erste Wiederholung sichern.

Fotostrecke: Jochen Perschmann in Feuerwalze (FB 8b+)

Fotos: © Frank Enz und Georg Hampel

 
Nun konnte auch der 22jährige Jochen Perschmann aus Stuttgart die 13 athletischen Züge überwiegend an Leisten in einer 30-45° steilen Wand aneinanderreihen. Trotz Regen, Schnee, bis zu 10°C unter Null fuhr er immer wieder zur Feuerwalze und wurde schließlich belohnt.
Hier ist sein Bericht:

"Drei Monate und ungefähr 40 Bouldertage hab ich an den dreizehn Zügen der Feuerwalze gearbeitet. So lang habe ich vorher noch nie einen Boulder projektiert. Immer und immer wieder bin ich an dieses Stück Fels gefahren. Ich weiß bzw. will gar nicht wissen wie viele Kilometer ich verfahren hab, wie oft ich mir dachte „Oh man jetzt schon wieder an die Walze – Hoffentlich bin ich fit genug…".  Aber der Aufwand war es wert, jetzt hat es ja endlich geklappt!

Am 20. Februar 2009 war es soweit, da gelang es mir endlich, den letzten Griff der Traverse mal richtig festzuhalten. Bereits einen Monat zuvor war ich an diesem "Henkel" angelangt. Und beim Dazu greifen, dem letzte Zug der brettharten Traverse, flog ich ab, und kullerte fast die gesamte Alb hinunter.

Einen Moment bitte…
Haben Sie Flash installiert?



Seit November bin ich zur Feuerwalze gepilgert, wieder und wieder. Häufig, um festzustellen, dass der gesamte Boulder oder entscheidende Tritte klatschnass waren. Über 20 Mal hab ich den zweiten Teil der Feuerwalze (8a) gemacht und stolze 13 Mal bin ich über den ersten Teil (8a+) geklettert und am Ende raus gepurzelt. Ganze drei Mal davon hatte ich den letzten Henkel schon in der Hand, bevor mir endlich das Dazu greifen gelang."

Alexander sowie Jochen sind beide Mitglieder des Felskader Baden-Württemberg.