Joe SimpsonWenige
Tage vor Beginn der 6. BERGinale hat der britische Bergsteiger Joe
Simpson seinen persönlichen Auftritt beim Bergfilm- und
Diafestival in Berchtesgaden abgesagt. Denoch wird bei der
Deutschland-Premiere des Dokudramas „Sturz ins Leere“ am Freitag, 19.
März, um 20 Uhr im Großen Saal des Kur- und Kongresshauses
Berchtesgaden zahlreiche Prominenz anwesend sein. Kommen werden
Produzent John Smithson, der Stuntman Dave Cuthbertson, der in dem Film
unter anderem beim großen Sturz am Siula Grande als Double
diente, Joe Simpson-Darsteller Brendan Mackey und der Bergführer
Brian Hall.

„Sturz ins Leere“ übertrumpfte kürzlich den bis dato
erfolgreichsten Dokufilm im britischen Box-Office, „Bowling for
Columbine“. Der Simpson-Film startete am 12. Dezember in den britischen
Kinos und hat in seiner 11. Woche einen Box-Office von 1 681619 Pfund
erreicht (rund 2,5 Millionen Euro). Er wurde von der British Academy of
Film and Television Arts mit dem britischen Oscar ausgezeichnet. Das
Werk des Regisseurs Kevin MacDonald gewann den Alexander Korda Preis
für den besten britischen Film des Jahres sowie den Best Film
Award  des Evening Standard. Übrigens wurde der offizielle
Deutschlandstart von „Sturz ins Leere“ auf den 29.April 2004
verschoben, er wird also in Deutschland erst fünf Wochen nach der
Vorführung auf der BERGinale zu sehen sein.

Restkarten für die Premiere gibt es noch im Kur- und Kongresshaus Berchtesgaden, Telefon 08652/9445300.

Siehe auch:
Dias, Kletter-Action und Musik auf der 6. BERGinale in
Berchtesgaden

www.berginale.de