Klettern im traditionellen Stil - Das waren die keepwild! climbing days 2014

Vom 18.-21. September 2014 errichteten 20 Clean Climber ihr Basislager in der traumhaft gelegenen Sidelenhütte am Fusse des Galenstocks. Bei Sonnenaufgang machten sich die wagemutigen Kletterer auf, die alpinen Klassiker am Furkahorn oder dem Galenstock zu besteigen. Dabei wird im traditionellen Stil geklettert und beinahe gänzlich auf fix angebrachte Sicherungen wie Bohrhaken verzichtet.

Fotostrecke: Klettern im traditionellen Stil – Das waren die keepwild! climbing days 2014

Fotos: © Tom Haegler, Timmy Marklowski, Mountain Wilderness

Die Trad Climber benutzen mobile Sicherungsgeräte, welche wieder entfernt werden können und dabei keine Spuren am Fels hinterlassen. Diese Art des Kletterns fordert nicht nur geistige und körperliche Fitness, sondern auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Fels und dem Berg und hat in der Schweiz eine lange Tradition.

Da im Vergleich zum Plaisir-Klettern mit Bohrhaken im Fels beim Clean Klettern keine Spuren hinterlassen werden, können auch nachfolgende Generationen eine vertikale Wildnis in ursprünglicher Form erleben. Ziel des viertägigen Events ist die Sensibilisierung der Kletterer für einen respektvollen Umgang mit der Natur und der Ressource Fels.

Wieder im Basislager eingetroffen, werden die Erlebnisse ausgetauscht und die Wildheit der Landschaft, die Wetterumschwünge und die vertikalen Abenteuer diskutiert. Bei gemütlichem Beisammensein werden bis spät abends neue Seilschaften gebildet und Pläne für den nächsten Tag geschmiedet.

Die keepwild! climbing days 2014 waren trotz unbeständigem Wetter ein voller Erfolg: Mit dem Austragungsort im Furkagebiet lag der Fokus dieses Jahr vor allem auf dem Klettern von alten klassischen Routen, welche sich speziell durch ihren hochalpinen Charakter, den traditionellen Absicherungsmethoden und dem Pioniergeist der Erstbegeher auszeichnen.Mountain wilderness bedankt sich bei allen Teilnehmern und Mithelfern sowie den beiden Partnern Wild Country und Arc 'teryx und freut sich schon jetzt auf die keepwild! climbing days 2015.