Markus Bock konnte die vergangenen Wochen einige schwere Touren erstbegehen und wiederholen.

Am 13.Juni kletterte er mit „Black Is Basic“ (10+/11-) eine Route an der Erinnerungswand/Frankenjura, die durch den Überhang zwischen „Peacemaker“ and „Kretin“ führt.

Mit „Sympathy For The Devil“ (11-/11) konnte er am 17.Juni eine Kombination aus „Quäl Dich, Du Sau“ (10/10+) und „Black Is Basic“ (10+/11-) an der selben Wand klettern.

Am 07.Juli wiederholte er zudem nach zweitägiger Vorarbeit „Indifada“ (11-) welche sich im südlichen Frankenjura (Altmühltal) befindet. Hierbei handelt es sich um eine an die 30 Züge lange Ausdauerroute mit einigen Boulderpassagen.

Siehe auch:
8c+ Erstbegehung von Markus Bock im Frankenjura
Bocks Meisterstück hat einen Namen: Corona (11+)
Bock Neutour: Schwieriger als Action Directe?
Tickliste komplett: Markus Bock und fränkische Routen ab UIAA 10
Auch Markus Bock gelingt Wiederholung der Action Directe

 

Markus Bock in Corona (11+)

Markus Bock in Corona (11+)