An unknown corner of the world. Cedar Mesa, Utah. (c) Mikey Schaefer
An unknown corner of the world. Cedar Mesa, Utah. (c) Mikey Schaefer

Der Film zeigt, wie er seine Leidenschaft für den Sport in eine Leidenschaft zum Schutz der öffentlich zugänglichen Bergregion „Bears Ears“ im Südwesten Utahs verwandelt, der durch aggressive Energieprojekte und sorglose Besucher die Zerstörung droht.

Josh Ewing hat einen einträglichen Konzernjob, das bequeme Leben in Salt Lake City/Utah und regelmäßige Klettertouren mit festen Partnern gegen ein einsames Leben in Bluff/Utah eingetauscht, nur um seinen geliebten, aber entlegenen Kletterspots wie Valley of the Gods, Texas Tower und Indian Creek näher zu sein. Dafür nimmt er lange Anstiege zu losen Felsformationen, den Mangel an Kletterpartnern und auch stundenlange Fahrten zur nächsten Bar in Kauf.

Fotostrecke „Defined By The Line“

„Am Anfang ging es nur um das Klettern als Sport, und in keinster Weise darum, diese Gegend schützen zu wollen,“ sagt Josh Ewing. Aber nachdem er gesehen hatte, welchen Schaden Öl- und Gasförderung, aber auch sorglose Besucher in den Bears Ears anrichteten, kam er zu einem klaren Entschluss: „Einen Flecken auf dieser Erde zu lieben, ist nicht genug.“ Seitdem widmet er jede Stunde, die er nicht mit dem Klettern und dem Erforschen der roten Felsen verbringt, der Verteidigung der „Bears Ears“.

Video „Defined By The Line“

Defined By The Line und die Kampagne zum Schutz der Bears Ears ist Teil einer neuen, von Patagonia initiierten Form des Umweltaktivismus: „The New Localism“ will für lokale Umweltschutzinitiativen globale Unterstützung schaffen. Dabei lässt sich Patagonia von zwei grundlegenden Quellen inspirieren. Den Outdoor-Aktivitäten, die es uns erlauben Zeit in der Natur zu verbringen, und den Grassroots-Aktivisten, die – von Patagonia seit Jahren durch private Fördermittel unterstützt – in ihren jeweiligen Gemeinden am Schutz ihres Fleckens Erde arbeiten.

Patagonia will Kletterer, Kunden, Aktivisten und jedermann, der an die Story von Josh Ewing glaubt, dazu bringen, so wie Josh Ewing seine eigene Entscheidung zu treffen. Hier kann jedermann den Film sehen und den von Josh Ewing und der Bears Ears Coalition geführten Kampf für den Schutz von rund 800.000 Hektar Land vor aggressiver Öl- und Gasförderung, vor der Plünderung archäologischer Stätten und vor unkontrollierter Benutzung durch Offroad-Fahrzeuge unterstützen.

Über Patagonia

Die 1973 von Yvon Chouinard gegründete Firma Patagonia fertigt Outdoor-Bekleidung und hat ihren Sitz in Ventura, Kalifornien. Als zertifizierte B-Corporation verpflichtet sich Patagonia zu einem ehrgeizigen Leitbild: Fertige das beste Produkt, minimiere die Umweltbelastung und realisiere Lösungen für die Umweltkrise. Das Unternehmen ist durch sein Engagement für Produktqualität und Umweltschutz international bekannt und hat bis dato mehr als 61 Millionen Dollar an Geld- und Sachspenden geleistet.