Outdoor klettert in Sachen Beliebtheit in nie erreichte Höhen vor und die Industrie ist dafür gerüstet. Welche Neuheiten zur Saison 2012 auf dem Markt kommen, können Fachbesucher zur 18. OutDoor vom 14. bis 17. Juli 2011 erforschen.

OutDoor Schlafsack Denn Europas Leitmesse für Natursport öffnet wieder ihre Tore am Bodensee und präsentiert mit der Rekordzahl von 890 Ausstellern aus 38 Nationen (+3 %) geballte Innovationskraft auf 85.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Mehr als 150 Weltpremieren aus jedem Outdoor-Segment sind anzutreffen: Von neuen Textilien, über innovative Schuhe, bis hin zur multifunktionalen Ausrüstung für groß und klein.

Die Auswahl auf der OutDoor ist größer denn je. US-Hersteller Columbia beispielsweise sorgt mit Neuentwicklungen im Textilbereich für mehr Komfort bei der Outdoor-Bekleidung. Während Jacken und T-Shirts mit Feuchtigkeitsmanagement, Geruchs-, UV- oder Moskito-Schutz fast schon zum Standard gehören, ist die "Omni-Freeze Ice"-Technologie eine Neuerung im Textilbereich. Durch integrierte Eiskristalle sinkt beim Schwitzen die Temperatur auf der Haut um bis zu 5 Grad Celsius, und das ohne den Einsatz von Strom oder Batterien.

Dem Thema Schuh-Optimierung haben sich in diesem Jahr unter anderem die südkoreanischen Hersteller Treksta und Hypergrip gewidmet. Mit der neuen Sohlenbeschaffenheit stellt weder das Überqueren von Eis noch von Schnee ein Problem dar. Hier krallen sich vertikal einvulkanisierte Glasfasern in das Eis und selbst auf ölverschmiertem Untergrund bietet die Technologie genügend Halt für einen sicheren  Gang.

Immer häufiger werden Trekkingstöcke mit in den Wanderurlaub mitgenommen werden, um auch hier Gelenke zu schonen und den Oberkörper zu trainieren. Doch wie passen diese am besten in das Gepäck? Dieser Frage haben sich die Outdoor-Spezialisten von Black Diamond angenommen. Während herkömmliche Stöcke lang und unhandlich sind, kann man hier die Neuentwicklung zusammenfalten. Dadurch wird der Stock deutlich kleiner als Modelle mit gewohntem Justiersystem und passt in jede Tasche. Außerdem ist er laut Hersteller unzerstörbar.

Der Yeti lebt. Dass das deutsche Unternehmen Yeti auch 2011 auf der OutDoor ausstellt, ist ein kleines Wunder, denn die Oderflut hätte Yeti fast den Garaus gemacht. Doch mit innovativen Marketingideen und dem Konzept "Made in Germany", das auch im Outdoor-Bereich großes Ansehen genießt, hat sich das Unternehmen zurückgemeldet. Zum Beispiel zeigten die Görlitzer "den ersten 3 Jahreszeitenschlafsack, der dieses Etikett wirklich verdient". Und mit einem mitwachsenden Daunenschlafsack für Kinder werden auch Produktneuheiten für den Nachwuchs vorgestellt.

Die OutDoor 2011 ist von Donnerstag, 14. bis Sonntag, 17. Juli nur für den Fachhandel geöffnet (Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr).