Messe Friedrichshafen als Kooperationspartner bei der ASIA OUTDOOR in China

Friedrichshafen
– Die Wirtschaftsmacht China ist auf dem Vormarsch: Das Land des
Lächelns ist sogar dabei, die Industrienation Nummer eins zu
werden. Vom großen Wachstum profitieren auch die chinesischen
Hersteller von Outdoor-Produkten. In der Provinzhauptstadt Nanjing
findet im kommenden Jahr vom 23. bis 26. August der erste
Asia-Outdoor-Branchentreff statt. Bei der Planung und Konzeption dieser
Messe holen sich die chinesischen Veranstalter einen kompetenten
Partner ins Boot: Die Messe Friedrichshafen, Ausrichter des
größten europäischen Branchentreffs OutDoor, steht den
Chinesen mit Rat und Tat zur Seite.

Exakt einen Monat nach der
europäischen Fachhandelsmesse OutDoor 2006 in Friedrichshafen,
startet in der chinesischen 7 Millionen-Einwohner-Stadt Nanjing die
erste Auflage der ASIA OUTDOOR. Von dieser Messe versprechen sich die
Veranstalter einen weiteren Schub für die ohnehin im Wachstum
befindliche Branche. Die Outdoorumsätze in China wurden vom Market
Research China auf 2,7 Milliarden CNY für das Jahr 2004 beziffert
(Kurs: 1 Euro = ca. 10 CNY). Aktuell wächst der Markt um etwa 40
Prozent im Jahr, bis zum Jahr 2010 prognostizieren die Experten
Wachstumsraten von nicht unter 25 Prozent. Dabei partizipiert die
Branche auch vom politischen Rückenwind: Alle Outdoor-Sportarten
werden im Rahmen des chinesischen Gesundheitsprogramms von der
Regierung intensiv gefördert.

„Für uns ist die
ASIA OUTDOOR eine hervorragende Möglichkeit, unseren eigenen
Ausstellern die Tür zum asiatischen Raum zu öffnen“,
begründet Rolf Mohne, Geschäftsführer der Messe
Friedrichshafen, das Engagement seines Unternehmens in China. Vor dem
Hintergrund, dass in Ländern wie Japan, Korea, Hongkong, Thailand,
Vietnam oder dem östlichen Teil Russlands bisher keine
vergleichbare Branchenmesse stattfindet, rechnen die Veranstalter mit
großem Interesse aus dem gesamten asiatischen Raum. Darüber
hinaus sind am chinesischen Boom auch europäische
Outdoor-Hersteller beteiligt. Über die Hälfte aller
europäischen Ausrüster nutzen die günstigen
Rahmenbedingungen und lassen zumindest einige ihrer Produkte in China
produzieren. „Eine ASIA OUTDOOR ist die logische Konsequenz um
ein in Europa und Amerika erfolgreiches Messekonzept auch in einem der
attraktivsten Wachstumsmärkte der Zukunft zu installieren“,
so OutDoor-Projektleiter Stefan Reisinger.

Zu den am schnellsten
wachsenden Marken in China gehören auch namhafte europäische
Unternehmen, die das Engagement der Messe Friedrichshafen
unterstützen, um so schon bei der Premiere der ASIA OUTDOOR einen
professionell organisierten Start mitzuerleben. Die Friedrichshafener
Messemacher ihrerseits eröffnen sich mit dieser Unterstützung
durchaus Möglichkeiten, mit den chinesischen Partnern auch auf
anderen Feldern weitere Kooperationen einzugehen.

Siehe auch:
Foto-Impressionen von der OUTDOOR 2005