PlakatFilmsequenzen und Bilder werden in der neuen HDAV Technik fließend ineinander verschmelzen und überraschen somit mit neuen Eindrücken.

Patagonien – das Land der Winde und bizarrer Granitkolosse. Fitzroy und das Torre Massiv bestimmen in dieser Region das verzaubernde Bild. Die Überschreitung aller Torregipfel ist eine der grossen alpinen Herausforderungen unserer Zeit.

Auf den Torre Standhardt, hinunter ins Col de Suenos, über den Punta Herron auf den Torre Egger, abseilen in das Col de Conquista und hinauf über die Nordwand – den „Maestri – Egger – Mythos“ zum Gipfel des Cerro Torre. Ein Auf und Ab wie das Leben selbst, mit dem grossen Ziel seinen Gipfel des Lebens zu erreichen.

Es ist ein langer Weg zum vermeintlichen Glück – über 50 Seillängen Kletterei, gefährlich und schwierig, dazu kommt das unberechenbare Wetter Patagoniens. Die Erfolgschancen sind gering, das Ziel ist magisch und der Begehungsstil ist pur und fair, die Fixseile bleiben zuhause.

2005 mein erstes Jahr in Patagonien: Zusammen mit dem Schweizer Andi Schnarf, klettere ich in 38 Stunden als erste die Traverse über den Torre Standhardt zum Torre Egger.

Mit diesem Know How war ich, zusammen mit meinen Bruder Alexander und Stefan Siegrist, ab Januar 06 wieder am Berg meiner Sehnsucht, am Cerro Torre, um die gesamte Traverse aller drei „Torres“ zu klettern. Es wurde einer meiner härtesten Expeditionen. Ich sollte keine Chance bekommen, über die Torres zu klettern… Nach fast drei Monaten des Wartens und Hoffens war ich froh, endlich wieder meine Familie in den Armen zu halten.

ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE
Huber Huber Huber




Klickt auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (13 Bilder).







<strong>Yosemite – im warmen Kalifornien ist auch Bestandteil der visuellen Abenteuerreise: Im Frühjahr 06 sind mein Bruder und ich unterwegs, die berühmte Nose am El Capitan klettern. Aber wie immer gilt es, keine Zeit zu verlieren – die bestehende, unglaubliche Speedrekordmarke von 2 Stunden 48 Minuten ist zu unterbieten…Es wird zu einem Krimi am schmalen Grat zwischen Erfolg und Niederlage- äussere Umstände zwingen uns das Projekt auf den Herbst zu verschieben.

HuberBasejump – der kurze Abstieg mit dem Fallschirm über eine lange Felswand. In Kombination mit dem Alpinklettern bin ich auf der Suche nach wilden Herausforderungen in den Dolomiten…eine grosse Idee ist geboren: alle drei Zinnen über schwierige Routen an einem Tag zu klettern, dazwischen der Schnellabstieg mit Hilfe eines Fallschirms. 48 Seillängen, bis zum neunten Grad, 2 Basejumps. Es ist ein Abenteuer an die persöhnliche Grenze.

Mein Partner: der Extremkletterer und Basejumper Dean Potter aus Amerika. Kurz vor unserem Ziel, nach 15 Stunden Kletterei passiert es: eine folgenschwere Verletzung meiner Schulter. Pläne, Ziele, Träume, … alles relativiert sich. Der erhoffte berufliche Erfolg im Jahr 2006 pulversiert sich auf einen Schlag. Aber ist nicht auch jede Niederlage ein weiterer Schritt zum eigentlichen Ziel?!…

Jedenfalls hab ich mir vorgenommen, einen etwas anderen Vortrag zu präsentieren:

Die oft absurden Widersprüche, die wir alle im Alltag erfahren und deren gegensätzliche Spannung erst den Boden bereitet für die Umsetzung neuer Träume. Ein Versuch, mein Handeln als Grenzgänger, Vater zweier wunderbarer Söhne und in der Beziehung mit meiner Frau, zu reflektieren: Warum bin ich gefangen zwischen Himmel und Erde, auf der Suche nach immer härteren Herausforderungen? Ein spannender, manchmal nicht ungefährliche Weg zu sich selbst. Aber intensiv!

In diesem Sinn viel Spass bei Eueren Abenteuern
Thomas Huber

VITA Thomas Huber
1966 geboren in Palling – Oberbayern
1992 Abschlussprüfung zum staatl. geprüften Berg – und Skiführer
1994 Erstbegehung der alpinen Felsroute End of Silence
1996 freie Begehung der Salathe – El Capitan – Yosemite
1997 Bergsteigerprofi – Erstbegehung Latok II Westwand 7108m – Pakistan
1998 Erstbegehung von El Nino – El Capitan – Yosemite

1999
Geburt seines Sohnes Elias
Versuch am Ogre – Besteigung des Latok IV – Pakistan

2000
Erstbegehung des direkten Nordpfeilers des Shivling 6543m – Indien – ausgezeichnet mit dem Bergsteigerpreis
Piolet d`or.
Erstbegehung Golden Gate – El Capitan – Yosemite

2001
01. Juli Erstbesteigung des Ogre III S–O Pfeiler 6900m – Pakistan
21. Juli zweite Besteigung eines Bergmythos Ogre 7285m

2002
Geburt seines Sohnes Amadeus
Begehung des Nordpfeilers des Arwa Spire 6193m – Indien

2003
erfolgreiches Sportkletterjahr u.a.: Headline – Monstermagnet – Firewall – Zodiac (El Capitan – Yosemite)

2004
erfolgreiches Sportkletterjahr u.a.: Sweet Smoke – Marihuana – Dolphin – Adrenalin XI – / 8c+
Speedbegehung der Zodiac – El Capitan – Yosemite

2005
Überschreitung Torre Standhardt – Punta Herron – Torre Egger – Patagonien
Beginnt mit dem B.A.S.E. – Springen

Huber

Vortragsdaten:
13.11.2006 20.00 Weilheim Stadttheater
14.11.2006 20.00 Bruneck Parcherhaus ( I ) georg.larcher@hella.co.at
15.11.2006 20.00 Erlangen Fernweh-Festival Sport Eisert Erlangen
16.11.2006 20.00 Brixen (I)
17.11.2006 20.00 Meran Kursaal ( I ) info@irel-adr.com
20.11.2006 20.00 Luzern Schüür CH Rockstore Luzern
21.11.2006 20.00 Brugg-Windisch Aula FHNW info@arcta.ch
22.11.2006 20.00 Basel B2 CH mike@blackdiamond.ch
23.11.2006 20.00 Naters -Zentrum-Missione CH www.jo-sac.ch/jobrig
25.11.2006 20.00 Going Bergfilmtage ( A )
27.11.2006 20.00 München Gasteig Karl-Orff-Saal DAV Sektion München
28.11.2006 20:00 A-Reutte Tirol info@schrettl.at
29.11.2006 20.00 St Johann in Pongau Kongresshaus (A)
30.11.2006 20.00 Graz (A) Bergfuchs Graz
01.12.2006 20.00 Bad Aussee (A)
02.12.2006 20.00 Liesing-Lesachtal Kultursaal A
29.12.2006 19:30 Berchtesgaden Kurhaus Kurhaus Berchtesgaden
05.01.2007 20.30 Davos Kongresszentrum ( CH ) SAC Davos
11.01.2007 20.00 Velden Casino (A) www.casinos.at
12.01.2007 20.00 Traunstein Berufschulaula DAV Traunstein
14.01.2007 17.00 Dresden www.Bilderdererde.de
15.01.2007 20.00 Bayreuth
16.01.2007 20.00 Regensburg
17.01.2007 20.00 Trostberg DAV Trostberg
23.01.2007 20.00 Karlsruhe DAV Karlsruhe

Siehe auch:
www.huberbuam.de