MessnerAlpintagDer Kölner AlpinTag jährt sich in 2006 zum 5. Mal und wird am 21. Oktober im Forum Leverkusen stattfinden. Das bunte Programm richtet sich an Bergsport- und Outdoorfreunde mit einer großen Outdoor-Messe, Vorträgen, Diashows und BergFilmen. Höhepunkt der Veranstaltung ist der Hauptvortrag am Abend: Passend zum Jubiläum ist es dem Kölner Alpenverein gelungen, den wohl bekanntesten Bergsteiger der Welt, Reinhold Messner, für einen Vortrag mit dem Titel „Passion for Limits“ zu gewinnen, in dem es um das Expeditionsbergsteigen geht.

Der DAV Summit Club präsentiert sich erstmalig mit dem DAV Summit Club-Treff. Der Treff für Bergsteiger, Bergwanderer und Trekker auf dem Kölner AlpinTag bietet einen Ausblick auf das reichhaltige Reise- und Tourenprogramm des DAV Summit Clubs mit kostenfreien Workshops und Diavorträgen zu Themen wie z. B. Mountainbike-Touren, Trekking, Hochtouren und Expeditionen. Ein besonderes Bonbon ist das Kilimandscharo-Special. Zudem ist dieses Jahr das Thema Klettersteige mit vielen Programmpunkten ein
Schwerpunkt.

Über 60 Aussteller werden sich außerdem auf der Fachmesse für Outdoor- und Bergsport mit speziellen Messeangeboten präsentieren, z. B. Reiseanbieter, Fachgeschäfte, Kletterhallen, Ausrüsterfirmen und Tourismusverbände. Komplettiert wird das Ganze durch den beliebten Gebrauchtmarkt für alpine Berg- und Skiausrüstung und die <strong>Infostände der Sektion und ihrer Gruppen.

Das Vortragsprogramm kann sich sehen lassen: Bergsportfotograf Bernd Ritschel ist mit einem Vortrag über die „Faszination Klettersteige“ dabei. Darin stellt er mit traumhaften Bildern unterschiedlichste Klettersteige aus allen Regionen der Alpen vor. Kurt Albert, Erfinder des Rotpunkt-Kletterns, hat seinen Vortrag „Fight Gravity“ zu seinem kürzlich erschienenen gleichnamigen Buch ganz neu konzipiert. Unterstützt wird er dabei vom Expeditionsallrounder Holger Heuber. Herbert Raffalt entführt seine Zuschauer unter dem Vortragsmotto „Classic Rock“ auf eine Bilderreise durch die schöne Welt des Hochgebirges.

AlbertPit Schubert, ehemaliger Sicherheitsexperte des DAV, nimmt mit einem Workshop zum Thema „Klettersteige: Ausrüstung, Technik, Sicherheit“ teil. Herbert Raffalt gibt in seinem Workshop „Bergfotografie – Faszination & Leidenschaft“ wertvolle Tipps für Hobbyfotografen und Liebhaber der Bergfotografie und die Firma Blackfoot aus Köln bietet Workshops zum richtigen Gebrauch von GPS-Geräten an.

Dazu kommen spektakuläre und prämierte BergFilme, z. B. mit Robert Jasper, Stefan Glowacz und den Huberbuam. Es gibt zudem eine Fotoausstellung zum Nanga Parbat und eine Riesentombola mit hochwertigen Sach- und Reisepreisen im Wert von ca. 15.000 Euro. Außerdem stellt die Jugend- und Familiengruppe der Kölner Sektion ein großes Kinderprogramm auf die Beine – mit Kistenklettern, Abseilen, einem „Weg der Sinne“ und einer Kinderolympiade. Eine große Hüpfburg auf dem Forumsvorplatz sowie Cateringstationen runden das vielfältige und bunte Angebot für die ganze Familie ab.
Eine echte Attraktion im Aussenbereich wird jedoch die künstliche Ratiopharm-Eiskletterwand mit 15 Meter Höhe sein, die es für Eisfreaks zu erklimmen gilt.

Der 5. Kölner AlpinTag wird fast ausschließlich ehrenamtlich organisiert. Umso mehr freuen sich die Helferinnen und Helfer über zahlreiche Besucher. Die sollten schon jetzt den 21. Oktober 2006 in ihren Kalendern rot anstreichen. Der Eintritt zur Outdoor-Messe ist frei, viele Workshops und Filmvorführungen sind kostenlos bzw. für DAV-Mitglieder ermäßigt.

Der Vorverkauf startet am 1. Juli 2006. Infos und Karten erhält man im Internet unter www.koelner-alpintag.de, telefonische Auskunft: 0221 2 40 67-54.

Der Kölner AlpinTag hat sich inzwischen als größtes Bergsportfestival in Westdeutschland und eines der führenden Bergsportevents in Deutschland etabliert. Bergsportfreunde können hier verschiedene Facetten der faszinierenden Bergwelt kennen lernen und sich über neueste Entwicklungen, Ausrüstungsfragen und Reisemöglichkeiten informieren.

Siehe auch:
www.koelner-alpintag.de