Restplätze bei den zwei letzten SAAC Climbing Camps ergattern

Das mit dem Raus aus der Halle und hinein in den Klettergarten war in den letzten Wochen wetterbedingt nicht ganz leicht umzusetzen. Nun, da uns ein sicherlich grandioser Herbst bevorsteht, soll es aber mit dem ersten (oder auch zweiten, dritten) Schritt hinaus klappen.

Restplätze bei den zwei letzten SAAC Climbing Camps ergattern Unterstützung gibt es dabei von den SAAC Profis. Sie helfen unter nicht immer kontrollierbaren Bedingungen in der Natur an der Technik zu feilen und an Sicherheitsaspekten zu arbeiten. Im Monat September hat SAAC noch zwei Climbing Camps im Programm, bei denen auch noch ein paar wenige Restplätze zur Verfügung stehen.

Von den insgesamt sieben SAAC Climbing Camps der heurigen Saison sind fünf schon wieder Geschichte. Beginnend im Stubai, über die Steinberge im PillerseeTal und in Saalfelden-Leogang, von Zirl bei Innsbruck bis in die Oberländer Ferienregion Tirol West waren die staatlich geprüften Bergführer von SAAC in Sachen Klettern 2014 schon unterwegs.

Immer mit dabei viele wertvolle Tipps für Fans der Vertikalen, um gängige Fehler zu vermeiden, Techniken zu verbessern und Unfälle zu verhindern. Vorstieg, Seilumkehrung am Top, Ablassen und Abseilen sind nur ein paar der Themen, die bei den kostenlosen zweitägigen SAAC Climbing Camps in Theorie und Praxis angesprochen und gemeinsam erarbeitet werden.

Wer sich schnell entscheidet, kann noch kurzfristig bei einem Camp mit dabei sein und vom Know-How der SAAC Guides, die allesamt leidenschaftliche und erfahrene Kletterer sind, profitieren. Angesprochen sind Kletterfans, die bereits über Können für den IV. bzw. V. Grad verfügen und sich mit professioneller Hilfe weiterentwickeln oder den ersten Schritt von der Halle in den Klettergarten wagen wollen.

Die letzten beiden Camps der Saison 2014:
13./14. September 2014 Lienzer Dolomiten
20./21. September 2014 Ferienregion Imst

Infos und Anmeldung: www.saac.at/climbing