Zur Unfallprävention im Klettersport startet der Alpenverein ab 3. März eine Sicherheitsoffensive in den österreichischen Kletterhallen. In kostenlosen Workshops können Kletterer ihre Sicherungstechnik verbessen, Sturztrainings absolvieren und sich mit den neuen Sicherungsgeräten vertraut machen.

Die 'Sicher Klettern'-Tour des Alpenvereins gastiert ab 3. März 2016 in österreichischen Kletterhallen (c) ÖAV
Die „Sicher Klettern'“-Tour des Alpenvereins gastiert ab 3. März 2016 in österreichischen Kletterhallen (c) ÖAV

Die „Sicher Klettern“-Tour des Alpenvereins gastiert im März in Westösterreich und kommt im Herbst auch in die östlichen Bundesländer.

Sicherungsfehler, Unaufmerksamkeit, Selbstüberschätzung: menschliches Versagen ist nach wie vor Unfallursache Nummer Eins beim Sportklettern. Um solchen Unfällen weiter vorzubeugen, tourt der Alpenverein jetzt mit Sportklettertrainern und Bergführern aus seinem Bundeslehrteam durch Kletterhallen in ganz Österreich.

Training mit Sturzsimulator

Mit Unterstützung der Alpenvereins-Experten können Kletterer bei den „Sicher Klettern“-Workshops ihre Sicherungstechnik verbessern und sich mit den elementaren Sicherheitsstandards vertraut machen. Anhand eines Sturzsimulators kann auch das Halten von unerwarteten Stürzen gefahrlos geübt werden.

Die Teilnahme an den Workshops ist nach der Anmeldung auf www.alpenverein.at/sicherklettern oder direkt bei den teilnehmenden Kletterhallen kostenlos.

„Mein Leben in deinen Händen“

„Das Klettern in der Halle ist mittlerweile ein relativ sicherer Sport, man sollte sich aber trotzdem im Klaren sein, dass man dabei sein Leben in die Hände seines Sicherungspartners legt. Die richtige Sicherungstechnik sollte also unbedingt beherrscht werden, um Gefahrensituationen oder gar Bodenstürze zu vermeiden.

Klettern ist ein Sport, der eine professionelle Risikoeinstellung voraussetzt. Im Rahmen unserer Tour möchten wir die Kletterer dafür gewinnen, diese Einstellung auch im Freundeskreis vorzuleben und ihr Know-how weiterzugeben“, so Markus Schwaiger, Sportkletterreferent im Alpenverein.

„Sicher Klettern“ – Termine im März 2016
03.03. K1 Kletterhalle Dornbirn
04.03. Kletterzentrum Imst
05.03. Kletterhalle Ehrwald
06.03. Kletterhalle Mondsee
07.03. Kletterzentrum Tivoli, Innsbruck
09.03. Kletterhalle Wörgl
10.03. Kletterhalle Felsenfest, Saalfelden
11.03. Kletterzentrum Am Turm, Linz
12.03. Kletterhalle Kletterkitz, Kitzbühel
13.03. Kletterhalle Koasa Boulder, St. Johann

Der zweite Block der Tour startet im November 2016 mit 25 weiteren Stationen vorwiegend im Osten und Süden Österreichs.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.alpenverein.at/sicherklettern