Stephan Hilgers - Betreiber der Kletterhalle Tivoli Rock in Aachen - berichtet über einen Vorfall in seiner Kletterhalle.

Edelrid Turtle Vario CHier Stephans Bericht: Wir haben im Januar Edelrid 10 Turtle Vario C Gurte ausgeliefert bekommen und sie für den Verleih vorgesehen. Nach ein paar Tagen ereignete sich folgender Vorfall:

Eine Teilnehmerin wollte nach dem Partnercheck mit dem bezeichneten Gurt losklettern, als dieser ihr in die Kniekehle rutschte und ein metallisches Geräusch von sich gab. Der Sicherungspartner reagierte sofort, informierte uns und wir nahmen alle Gurte aus dem Verleih. Die Schließschnalle des Gurtes war auseinandergefallen.

Wir informierten Edelrid und schickten ihnen die Gurte zu. Nachdem wir uns nochmals mit Edelrid in Verbindung setzten, bekamen wir folgende Erklärung (Kurzfassung):

Ja das wär ein Einzelfall und bei Gurten die vor etwa einem halben Jahr verschickt wurden selten auftreten würde. Man hätte dann die Lage beobachtet und es wären keine weiteren Fälle bekannt geworden.

Wir hatten aber eine neue Lieferung mit dem neuen Modell 2009.

Bis jetzt wurde von Seiten Edelrid keine Sicherheitswarnung herausgegeben unsere Rücksendung wurde auch noch nicht ersetzt oder anderweitig behandelt.

Ich kann nur empfehlen "Alle" Gurte der Marke Edelrid Turtle Vario C und vergleichbaren Modellen unverzüglich aus dem Verleih zu nehmen. Ich will mir gar nicht vorstellen was passiert wäre, wenn die Teilnehmerin mit diesem Gurt im Vorstieg gewesen wäre.

Angeblich wäre es nur im unbelasteten Zustand zu diesen Vorfällen gekommen – entscheidet selbst…

Stephan Hilgers
Leiter Tivoli Rock Aachen
Mitglied im DAV Lehrteam Sportklettern