Ab
Sonntag, dem 12. September 2004, kann im Bochumer Bruch endlich
geklettert werden. In Kürze werdet ihr euch auf der Homepage
(www.bochumer-bruch.de) für das Klettern anmelden können.

Im Rahmen einer kleinen Informationsveranstaltung für geladene
Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden wird der Bruch am
Samstag, dem 11. September, offiziell eröffnet. Klettern kann man
an diesem Tag dort aber noch nicht.

Versehentlich ist das Programm der Eröffnungsfeier durch eine
e-mail-Aktion veröffentlicht worden, verbunden mit einer Einladung
an alle Interessierten, sich den Bruch an diesem Tag anzusehen.

Die Veranstaltung richtet sich aber an Entscheidungsträger und
Verhandlungspartner, die sich ein Bild von den Gegebenheiten im
Bochumer Bruch machen sollen, und findet nicht im Bruch selbst, sondern
auf einem Museumsgelände oberhalb des Steinbruchs statt.

Wer demnächst im Bochumer Bruch klettern möchte, hat dazu ab
dem 12. September Gelegenheit. Dazu müsst ihr euch auf der
Internetseite vom Bochumer-Bruch anmelden und in Wülfrath ein
Kletterticket kaufen, da die Zahl der Kletterer, die sich gleichzeitig
im Bruch aufhalten dürfen, begrenzt ist.

Das Bochumer-Bruch-Projekt tritt nun in die mit dem Kreis Mettmann
vertraglich vereinbarte Probephase ein, die bis zum 31.12.2005 andauern
wird. In dieser Zeit müssen wir vor allem durch diszipliniertes
Verhalten beweisen, dass sich Klettern und Naturschutz miteinander
vertragen.

für die AG Bochumer Bruch
Georg Görtz
Sprecher der AG

Siehe auch:
Eröffnung des Bochumer Bruchs als
Felsklettergebiet

Weitere Informationen im Internet unter:
http://www.bochumer-bruch.de
http://www.wuelfrath.net/zeittunnel/