Die L4 Jacke der neuen Summit Series ist der wärmste synthetische Midlayer den The North Face je hergestellt hat. Sie hält den Bergsteiger auch unter extrem schwierigen Witterungsbedingung zuverlässig warm.

The North Face Summit Series L4 Isolationsjacke (c) The North Face
The North Face Summit Series L4 Isolationsjacke (c) The North Face

Möglich macht das die spezielle ThermoBall Isolierung. Das synthetische Material powered by PrimaLoft besitzt die gleiche Wärmeleistung wie 600 Cuin Daunen, behält seine Eigenschaften aber selbst im nassen Zustand.

Durch die besondere „Flaschenhals-Steppung“ der Jacke werden weniger Nähte verwendet. Gleichzeitig kann dadurch das ThermoBall-Material nicht verrutschen. Somit werden Kältebrücken reduziert und die Wärmeleistung gesteigert.

Eine Nylon-Ripstop-Schicht macht die L4 Jacke noch robuster. Die helmkompatible Kapuze mit hohem Stirnausschnitt sorgt außerdem für optimale Sicht. Wird die Jacke nicht gebraucht, lässt sie sich extrem klein packen und verstauen.

Weitere Features

  • Zwei Seitentaschen und eine Brusttasche mit minimalistischen Reißverschluss-Zippern
  • Vislon Front-Reißverschluss mit verlängerter Lasche innen

Technologien: ThemoBall, PrimaLoft
Material: 100% Nylon / 40g / 10D X 10D, 15 g/ft2 PrimaLoft ThermoBall
Gewicht: 500g (Männer Größe M)
UVP: 250 Euro

Über The North Face

The North Face ist eine Tochtergesellschaft der VF Corporation und wurde im Jahr 1966 gegründet. Mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, bietet das Unternehmen technisch ausgereifte Produkte für Bergsteiger, Alpinisten, Schneesportler und Ausdauerathleten an.

The North Face-Produkte sind in Fachgeschäften für die Bereiche Berg-, Schnee- und Laufsport sowie Backpacking, im Sportfachhandel und in Sportartikelabteilungen großer Kaufhäuser erhältlich.

Weitere Informationen über The North Face finden sich im Internet unter www.thenorthface.com