Tourenportal der Alpenvereine: alpenvereinaktiv.com geht online

Nach drei Jahren intensiver Entwicklungsarbeit geht alpenvereinaktiv.com online. Das große Tourenportal für Bergsportler ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen (DAV) und Oesterreichischen Alpenvereins (OeAV) sowie des Alpenvereins Südtirol (AVS).

Tourenportal der Alpenvereine: alpenvereinaktiv.com geht online "Unser Ziel ist klar," sagt Jochen Brune vom DAV. "Wir wollen die Nummer eins unter den Tourenportalen im Ostalpenraum sein." Das Konzept: zuverlässige, vollständige und übersichtliche Informationen zur Planung von Bergtouren. "Im Gegensatz zu anderen Portalen haben wir viele tausend Experten in unseren Sektionen," begründet Brune das ambitionierte Ziel der Alpenvereine.

Das bietet das Portal

Ob Wandern, Bergsteigen, Klettersteiggehen, Klettern, Skitouren oder eine andere alpinistische Disziplin: Bergsportler aller Couleur finden unter alpenvereinaktiv.com die Informationen, die sie für ihre Tourenplanung brauchen – kompakt, übersichtlich, vollständig. Das alpinistische Know-how der Alpenvereine und das technische Know-how des Projektpartners Alpstein garantieren ein Tourenportal auf einem Niveau, wie das bislang im deutschsprachigen Raum noch nicht realisiert worden ist.

Die Basis aller Informationen im Portal ist eine detaillierte topografische Karte des gesamten Alpenraums. Der jeweils gewählte Ausschnitt bestimmt, welche Tourenbeschreibungen, welche aktuellen Bedingungen und welche Hütten dargestellt werden. Der große Vorteil dieser konsequenten Orientierung an geografischen Referenzen: Der User kann zwischen Touren, aktuellen Bedingungen und Hütten hin und her klicken und bekommt stets die zueinander passenden Infos. Ab Herbst 2013 trifft das auch für die Wetterprognosen zu, die dann implementiert werden.

Alle Tourenbeschreibungen können in kompaktem Format ausgedruckt werden – auch die Karten. Wer die Toureninfos lieber auf dem Smartphone dabei hat, dem steht die Alpenvereinaktiv-App in Versionen für iPhone und Android kostenlos zur Verfügung. Über den Ausdruck hinaus bietet diese App viele weitere Features für unterwegs wie z.B. ein Navigationssystem, das übrigens auch offline funktioniert. Für konventionelle Outdoor-Navis stehen im Portal GPS-Tracks zum Download bereit.
 
Das Mitmachportal: offen für alle

alpenvereinaktiv.comalpenvereinaktiv.com steht der gesamten Bergsportgemeinde zur Verfügung – sowohl den 1,6 Millionen Alpenvereinsmitgliedern als auch jenen, die keine Mitglieder sind. Für alle gilt: Mitmachen ausdrücklich erwünscht! Vor allem das Modul "Aktuelle Bedingungen" lebt vom Engagement der User.Je mehr Bergsportler ihre Beobachtungen auf Tour dort eintragen, desto wertvoller ist dieser Service. Ein Service übrigens, mit dem die Alpenvereine bereits viel Erfahrung haben: Seit 2008 gibt es alpine-auskunft.de/at/it. Dieses Alpenvereinsportal für aktuelle Tourenbedingungen ist der Vorläufer von alpenvereinaktiv.com. Zum Eintragen von Tourenbedingungen ist eine einmalige Registrierung erforderlich.
 
Hütten und Naturschutz groß geschrieben

Wer die Hüttensuchen auf den Websites der Alpenvereine kennt, wird auf alpenvereinaktiv.com keine Abstriche machen müssen. Alle relevanten Informationen finden sich auch auf dem neuen Tourenportal – mit dem Vorteil, dass alle Informationen an dieser einen Stelle auf dem neuesten Stand sind. Viele zusätzliche Features wie einen Kalender für die wichtigsten Termine und Veranstaltungen auf den Hütten wird es im Laufe der nächsten Monate geben.

Für die Alpenvereine ist es eine Selbstverständlichkeit, in der Welt der Tourenportale ist es allerdings eine Innovation: Bei alpenvereinaktiv.com wird der Naturschutz groß geschrieben. Viele Kursleiter, Tourenführer und Naturschutzreferenten in den Alpenvereinen sowie Mitarbeiter in den Nationalparks überprüfen die Tourenbeschreibungen im Portal laufend im Hinblick darauf, ob die Streckenführungen den geltenden Naturschutz-Regelungen entsprechen. Bei kritischen Touren werden die jeweiligen Autoren informiert und um Änderung gebeten. Im Extremfall werden Beschreibungen auch gelöscht. Rechtzeitig zum nächsten Winter wird es darüber hinaus ein Schutzgebiete-Modul geben. Es soll sicherstellen, dass geschützte Gebiete in der sensiblen Jahreszeit nicht betreten oder befahren werden.
 
Touren mit Qualitätssiegel

Zum Start von alpenvereinaktiv.com stehen bereits rund 15.000 Tourenbeschreibungen alleine in den Ostalpen online. Ein Großteil dieser Beschreibungen stammt vom Projektpartner Alpstein, von Tourismusverbänden oder von Usern der outdooractive Plattform. Die allermeisten Beschreibungen sind von guter bis sehr guter Qualität – bis ins letzte Detail geprüft sind sie allerdings nicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt Touren mit dem Alpenvereinaktiv-Qualitätssiegel aus.Diese Alpenvereins-Touren stammen ausschließlich von geschulten Experten – von Aktiven in den Alpenvereinssektionen, von Führer-Autoren und von Mitarbeitern in Nationalparks. Zahlreiche Schulungen finden derzeit statt. Die Menge der Alpenvereins-Touren wird also rasch zunehmen. Momentan gibt es allerdings nur rund 400 Alpenvereins-Touren an ausgewählten Bergen. Eine systematische Suche nach diesen Touren lohnt sich jetzt noch nicht. Bis Herbst 2013 wird es zwei Suchmöglichkeiten für Alpenvereins-Touren geben: Per Listenansicht und Setzen eines entsprechenden Filters oder per Klick auf einen Button, wodurch nur Alpenvereins-Touren angezeigt werden.
 
Das Portal im Überblick

  • Module: Tourenbeschreibungen, aktuelle Tourenverhältnisse, Hütten (Wetter bis Herbst 2013)
  • Besondere Features: detaillierte topografische Karten mit Zusatzfunktionen (z.B. Hangsteilheiten), GPS-Download, Fotogalerien
  • Qualitätssiegel für Alpenvereins-Touren von Experten aus den Sektionen
  • Interaktiv: User können Kommentare und aktuelle Tourenbedingungen nach erfolgter Registrierung eingeben.
  • Betreiber: DAV, OeAV und AVS
  • Technik: Alpstein Tourismus GmbH & Co. KG auf der Basis der outdooractive Plattform
  • Förderung: Dieses Projekt wird mit Mitteln aus dem EU Förderprogramm Interreg unterstützt.

Kostenlose App

Wer gerne mit seinem Smartphone auf Tour geht, kann sich auch die kostenlose App herunterladen und sich über die Route, den zurückgelegten Weg und Hütten vor Ort informieren. Die App funktioniert übrigens auch im Offline-Modus. Zur Android-App
Zur iPhone-App