VAUDE Stellungnahme zu Stiftung Warentest Men's Escape Light Jacket

Die Stiftung Warentest hat in der August-Ausgabe ihrer Zeitschrift "test" Funktionsjacken getestet, darunter auch die Men's Escape Light Jacket von VAUDE (Artikelnummer 04341). Insgesamt wurde die Escape mit "ausreichend" bewertet (Note 3,7). Dieses Urteil ist für VAUDE ernüchternd und nicht nachvollziehbar.

VAUDE Men´s Escape Light JacketProduktion
Die Aspekte Umweltschutz und Arbeitsbedingungen in der Produktion der Men's Escape Light Jacket wurden mit "ausreichend" (Konfektion, Nähen der Jacke) und "mangelhaft" (Zulieferer) bewertet.

Arbeitsbedingungen
Unser Produzent (Nähen) wurde mit Beginn der VAUDE-Mitgliedschaft in der Fair Wear Foundation über den Code of Labour Practices informiert und hat diesen seinen Mitarbeitern in Landessprache zugänglich gemacht. Darin sind die von der Stiftung Warentest geforderten Mindestbedingungen enthalten. Der Produzent hat allerdings noch kein Audit im Rahmen der FWF-Mitgliedschaft oder anderer Sozialstandards wie SA8000 durchlaufen.

Aus dem Besuchsbericht der Stiftung Warentest bei diesem Produzenten geht hervor, dass in der Produktion teilweise massive Überstunden aufgetreten sind, ohne dass die dafür erforderliche Sondergenehmigung der Lokalregierung vorlag. Es konnte jedoch nicht nachgewiesen werden, dass die Überstunden in Zusammenhang mit der Produktion der VAUDE Men's Escape Light Jacket angefallen sind. Die Überstunden werden freiwillig geleistet und können auch abgelehnt werden.

Im Rahmen der Mitgliedschaft in der Fair Wear Foundation arbeitet VAUDE in gemeinsamer Verantwortung mit den Produktionsbetrieben auch an einer deutlichen Verbesserung der Überstunden-Situation, u.a. durch detailliertere und frühzeitigere Mengen-und Kapazitätsplanungen.

Die Zulieferbetriebe des Produzenten (Komponenten, Färben/Veredeln, Membran, Gewebe) sind außerhalb des Fair Wear Foundation Monitoring Systems. Wir konnten der Stiftung Warentest keine schriftliche Dokumentation zu Umwelt-oder Sozialzertifizierungen liefern, so dass die Bewertung hier "mangelhaft" war.

Umweltschutz
Für die Bewertung des Aspekts Umweltschutz in der Produktion wurden von der Stiftung Warentest vorrangig über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende Maßnahmen herangezogen. Der Produzent erfüllt die gesetzlichen Vorgaben und die von VAUDE geforderten Mindestbedingungen wie die Einhaltung der Restricted Substance List zur Vermeidung von Schadstoffen. Er hat allerdings weder ein freiwilliges Umweltmanagementsystem nach ISO14001 noch eine eigene Umwelt-Strategie nachweisen können.

Die getestete Jacke Men's Escape Light stammt aus der Kollektion Sommer 2012. Ab der Kollektion Sommer 2013 wird die Men's Escape Light Jacket mit bluesign® approved fabric hergestellt. Das bedeutet, dass künftig mindestens 90 % der textilen Fläche des Produkts bluesign® zertifiziert sein muss, insbesondere Innen-und Außenmaterial und alle Drucke. Die übrigen 10 % dürfen keinen direkten Hautkontakt haben, und müssen die Kriterien und Grenzwerte einer bluesign Restricted Substance List einhalten.

In der Sommer 2013 Trek 'n Hike-Kollektion liegt der Anteil von Produkten mit bluesign approved fabric bereits bei 73 %. Unser Ziel ist, bis 2015 mindestens 80% der gesamten Bekleidung-Kollektion gemäß bluesign®-Standard zu produzieren (aktuell 56 %).

Fazit
Zusammenfassend halten wir die Bewertung der Men's Escape Light Jacket in dem Funktionstest der Stiftung Warentest nicht für angemessen, insbesondere vor dem Hintergrund der Einstiegs-Preislage und des besonderen Light-Materials.

Der CSR-Test gibt den Stand der nachweisbaren Dokumentation von Umwelt-und Sozial-Zertifizierungen korrekt wieder. Allerdings ist die Produktion einer einzigen Jacke nicht repräsentativ für das gesamte Produktsortiment von VAUDE.

Wir hätten uns gewünscht, dass das konsequente und aufwendige CSR-Engagement in allen Bereichen des Unternehmens, das VAUDE seit vielen Jahren betreibt und unabhängig überprüfen lässt, stärker gewürdigt wird.


Zusätzliche Information zu bluesign:
Der bluesign® Standard ist der weltweit strengste Umweltstandard für textile Produkte. Wie ein ökologisches Reinheitsgebot: Nur Materialien sind zugelassen, die weder Mensch noch Umwelt belasten.

Alle umweltrelevanten Produktionsaspekte werden durch bluesign kritisch überprüft und optimiert: Materialeinsatz, Energie, Wasser, Abwasser, Abluft, Lärm, Abfälle, Umgang mit gefährlichen Stoffen. Durch die Analyse aller Rohmaterialien und chemischer Zutaten anhand eines intelligenten "Input Stream Managements" wird gewährleistet, dass potentiell gefährliche Substanzen bei der Produktion ausgeschlossen werden (statt stichprobenartiger Schadstoff-Tests beim fertigen Endprodukt).

Durch die Optimierung des Materialien-, Wasser-und Energie-Einsatzes wird in der gesamten Produktionskette vom Hersteller der chemischen Substanzen über die Herstellung des Gewebes und der Membran, Färben, Veredeln und Drucken eine größtmögliche Ressourcenproduktivität und damit höchstmöglicher Umweltschutz erreicht.