Ab Oktober 2003 gastiert in vielen deutschen Städten die
European Outdoor Filmtour 03/04.

Für Climbing.de Besucher gibt es 3×2 Eintrittskarten zu gewinnen.

Schickt einfach ein Email bis zum 30.09.2003 an webmaster@climbing.de mit euren Adressdetails und dem gewünschten Ort,
an dem ihr die Filme sehen wollt. Aus allen Einsendungen werden die
Gewinner gezogen und hier auf der Seite bekannt gegeben – der Rechtsweg
ist natürlich ausgeschlossen. Die Karten werden den Gewinnern
direkt zugeschickt.

Was ist die European Outdoor Filmtour?

Die besten Abenteuer- und Outdoor-Filme sind wieder on on tour!

Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Jahren zeigt die
European Outdoor Film Tour 03/04 auch in diesem Jahr die besten
Abenteuer- und Outdoor Filme der Welt!
Von Mitte Oktober bis Dezember 2003 in über 30 deutschen und 5
österreichischen Städten, im Frühjahr 2004 auch in der
Schweiz! Veranstaltungsort sind die jeweils größten
Sälen der Cinemaxx Kinos sowie weitere große Kinos und
Eventlocations (Tourplan unter www.eoft.de).

Lassen Sie sich faszinieren von der großen Palette des Abenteuer- und Outdoor-Sports:
Ein Filmportrait zeigt den jungen Sportkletterer David Lama. Der erst
13 jährige Athlet mit österreichischer Mutter und
nepalesischem Vater, gilt als eines der größten
Klettertalente derzeit.
Der Hauptfilm „Yenisey River Expedition“ begleitet die abenteuerliche
Reise von vier Freunden auf dem kaum erforschten Yenisey, von dessen
Ursprung in der Mongolei, quer durch Sibirien, bis zur 5.500 km
entfernten Mündung an den Ufern des arktischen Meeres.

Hightlight des diesjährigen Programms jedoch ist der Film
„Pororoca surfing the Amazon“. Ein einmaliger Film über die
Expedition zweier weltklasse Surfer in den Amazonas, um die gewaltigste
Flusswelle der Erde, die Pororoca, zu surfen. Kein Surffilm wie man ihn
kennt, sondern „the most exotic surftrip ever“! Über das
spektakuläre Naturphänomen Pororoca wurde aktuell in
Magazinen wie „fit for fun“ und Sendungen wie „Terraluna“ und „Galileo“
(Pro7), ausführlich berichtet.

Auf der European Outdoor Filmtour gibt es zum ersten mal den fertigen 16 mm Film zu sehen.
Karten kosten 10,- EURO im VVK bei den führenden
Outdoorhändlern vor Ort und 12,- EURO an den Abendkassen der
Veranstaltungsorte.

Welche Filme werden gezeigt?

„GENERATION L“ DAVID LAMA – Alpin Portrait
David Lama – ein Name, den man sich merken sollte! Der erst
13-jährige Sportkletterer mit nepalesischem Vater und
österreichischer Mutter, zählt zu den größten
Freikletter-Talenten derzeit. Bergsport-Legende Peter Habeler entdeckte
den Ausnahmeathleten und erläutert dessen Begabung. Im März
2003 ist David Lama in Arco/Massone (Italien) seine erste 8b+ Route
geklettert (Route Haleboop).

„YENISEY RIVER EXPEDITION“ – Abenteuer Doku
Dieser Preis gekrönte Film begleitet die unglaubliche Reise von
vier Freunden mit ihrem winzigem Boot auf dem Teils noch völlig
unerforschten Yenisey River. Von seiner Quelle in der Mongolei
führt der Trip durch ganz Sibirien bis zu der 5.500 km entfernten
Mündung ins arktische Meer. Auf humorvolle Weise dokumentieren die
vier Abenteurer die Problematik der Reise ins Ungewisse und des
Zusammenlebens auf engstem Raum.

„POROROCA surfing the Amazon“ – Surfdokumentation
Wir begleiten die beiden Weltklasse-Surfer Carlos Burle und Ross
Clarke-Jones auf ihrer Reise in das Herz des Amazonas um die
größte Flusswelle der Erde, die Pororoca, zu surfen. Kein
Surffilm wie man ihn kennt, sondern the most exotic surftrip ever! Pro7
und Fit For Fun berichteten bereits ausgiebig über dieses
Phänomen. Wir zeigen den Film erstmals in Deutschland, exklusiv
auf der E.O.F.T.!

„PADDLE ALERT“ – Kajaking
Kajakfreak und Filmemacher Olaf Obsommer zeigt uns eine Gruppe junger
Österreicher, die bereits in den 70 'er Jahren das Kajakfahren
sehr extrem in Europa und Übersee betrieben haben. Die „antiken“
Aufnahmen auf Super 8 mm werden mit „state-of-the-art“ Kayaking
Einstellungen der Nußdorfer Kajak Crew verglichen.
Extreme-Kayaking as its best!

„Focused“ Skimovie IV – Freeriding
Die absolute Weltelite der Freeride- und Slopestyle-Szene zeigt in der
Fortsetzung der erfolgreichen Skimovie Trilogie, wieder „state of the
art“ Skiing mit den härtesten Rides und den höchsten
Sprüngen. Als Kulisse dienen diesem 16 mm Film die
spektakulärsten Hänge und Parks der nordamerikanischen
Bergwelt. Die Skimovie Filme zählen zu den erfolgreichsten
Skifilmen Weltweit. Ein Muss für jeden Wintersportler.

„HYBRIDA“ – Rock-Jumping
In Osteuropa gibt es viele Felsformationen und -türme, die zu
glatt sind, um geklettert zu werden. Aber sie bieten die Voraussetzung
für eine neue, skurile Sportart: Rock-Jumping. Die jungen Polen in
diesem Film beleben diese alte Tradition, die bereits in den 70er
Jahren erstmals aufkam: das Springen von Fels zu Fels. Die Athleten
überspringen die bis zu 30m tiefen Abgründe zwischen den
Felsfeilern, mit dem Ziel an der 4-5 m entfernten Wand Halt zu finden.
Ein Film von Freaks für Freaks….

„HYPER“ – Skurril
 Zeit hat man in der Regel nie genug. Effektive Zeitplanung
scheint da der einzige Ausweg. Der New Yorker Kurier in diesem nicht
ganz ernst gemeinten aber Preis gekrönten Film, bringt skurrile
Tipps zum Thema Zeitsparen und demonstriert anschaulich deren
Effektivität. Zeitmanagement wird hier für all diejenigen zum
Kult erhoben, die schon einmal das Gefühl hatten, der Tag habe
nicht genügend Stunden.

„NEW WORLD DISORDER“ – Mountainbiking
Die mittlerweile vierte Generation der New World Disorder Film Serie
von Freeride Entertainment produziert, zeigt beeindruckendes
Filmmaterial von der North Shore und der Gegend rund um Mount Whistler
in British Columbia, Kanada. Die exzellenten 16 mm Filmaufnahmen
dokumentieren die besten Mountainbike Profis an spektakulären
Schauplätzen, auf fast allen Kontinenten. Das Fahrerlager kann
sich ebenfalls sehen lassen: Robbie „Air’ Bourdon, Anne-Caroline
Chausson, John Cowan, Timo Pritzl and many more. Neben den
unglaublichen Bildern, sorgt auch der Soundtrack für gute Laune!

In welchen Städten gastiert die European Outdoor Filmtour 03/04?
16.10.2003 – Bonn (Woki Kino)
20.10.2003 – Berlin (Cinemaxx)
21.10.2003 – Dresden (Cinemaxx)
22.10.2003 – Hamburg (Cinemaxx)
23.10.2003 – Leipzig (Cinestar)
27.10.2003 – Hannover (Cinemaxx)
28.10.2003 – Kassel (Capitol)
29.10.2003 – Siegen (Cinestar)
30.10.2003 – Offenbach (Cinemaxx)
31.10.2003 – Füssen (Soldatenfreizeitheim)
03.11.2003 – Aachen (Ufa Kino)
04.11.2003 – Essen (Cinemaxx)
05.11.2003 – Köln (Essigfabrik)
07.11.2003 – Koblenz (Kandi Turm)
10.11.2003 – Augsburg (Cinemaxx)
11.11.2003 – Garmisch (Kongress Saal)
12.11.2003 – Heilbronn (Cinemaxx)
13.11.2003 – Stuttgart (Cinemaxx)
14.11.2003 – Ulm (Dietrich Kino)
17.11.2003 – Mannheim (Cinemaxx)
18.11.2003 – Nürnberg (Löwensaal)
19.11.2003 – Bamberg (Cinestar)
20.11.2003 – Regensburg (Cinemaxx)
24.11.2003 – Karlsruhe (The Rock)
25.11.2003 – Tuttlingen (Angerhalle)
26.11.2003 – Freiburg (Cinemaxx)
27.11.2003 – Ingolstadt (Roli Kino)
28.11.2003 – Kempten (Kornhaus)
01.12.2003 – München (Maxx Filmpalast)
02.12.2003 – Rosenheim (Ballhaus)

Siehe auch:
www.eoft.de