Wechsel beim BERGSTEIGER: Michael Ruhland neuer Chefredakteur

Die älteste kommerzielle Alpin-Zeitschrift der Welt, der BERGSTEIGER, begrüßt einen neuen Chefredakteur. Ab der Juli-Ausgabe des Magazins mit Erscheinungstermin 11.06.2012 trägt der Journalist und Autor Michael Ruhland (47) die Heftverantwortung für das bekannte Magazin.

Michael Ruhland Der Diplom-Geograph und passionierte Bergsteiger kommt von der Süddeutschen Zeitung, hat bereits verschiedene Bücher veröffentlicht und ist Experte für Bergthemen. Sportkletter-Pionier der ersten Stunde Andreas Kubin (61), seit 29 Jahren der BERGSTEIGER – Familie zugehörig und seit 1987 Chefredakteur des BERGSTEIGER, tritt Ende des Jahres in den Ruhestand. Bis dahin wird Andreas Kubin dem BERGSTEIGER noch beratend zur Seite stehen.

Clemens Schüssler, Verleger des Verlagshauses GeraNova Bruckmann:

„Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Ruhland für den BERGSTEIGER gewinnen konnten. Mit seiner journalistischen Expertise und seiner Leidenschaft für den Berg wird er das Magazin sicher hervorragend weiterentwickeln. Herrn Kubin danken wir von ganzem Herzen für sein großes Werk in den letzten drei Jahrzehnten. Herr Kubin hat den BERGSTEIGER mit größtem Engagement und Herzblut geleitet und als Urgestein der Kletterszene und bestens vernetzt Monat für Monat den besten Themenmix rund um den Bergsport erzielt. Wir wünschen ihm alles Gute und weiterhin viel Freude am Berg.“

Der BERGSTEIGER erscheint im Bruckmann Verlag. Seit mehr als 75 Jahren zählt der BERGSTEIGER zu den beliebtesten Zeitschriften für Bergfreunde und ist damit  die älteste kommerzielle Bergsteiger-Zeitschrift der Welt. Im Oktober 1930 lief das erste Heft im Münchner Bruckmann Verlag aus der Druckpresse und begleitet seit den ersten Ausgaben das aktuelle Geschehen in den Bergen.