Der neue Bundestrainer der Deutschen Sportkletternationalmannschaft
heisst seit nicht allzu langer Zeit Christoph Finkel. Dieser wird in
einer der nächsten Ausgaben des DAV Panorama portraitiert –
angereichert von sehr schönen Bildern des Fotographen Michael
Meisl. Im „wahren“ Leben ist Christoph Bildhauer, lebt derzeit mit
seiner Frau in Innsbruck und hat Michael einmal etwas über eine
seiner Skulpturen namens „Stehende im Holzschuh“ erzählt.

Trotz
der Gegenständlichkeit soll die Figur keine konkreten
Schlüsse zulassen. Was der Betrachter sieht, soll in ihm selbst
liegen. Freilich könnte er Ikonen unserer Zeit (wie man heute auch
die ägyptischen »Modefiguren« betitelten,
Terracotta-Figürchen sehen kann). Oder vereinsamte, vom Trend der
Zeit gehetzte Großstadtmenschen und in den Holzschuhen die
Wurzeln irgendeiner nicht abschüttelbaren menschlichen
Vergangenheit. Er kann sie erotisch oder einfach nur geil finden;
lustig, orginell oder schön und ästhetisch, belanglos oder
gar ohne Sinn. Er kann – aber er kann auch nicht. Er sieht in jedem
Fall das, was er sehen kann oder will oder muss. Und das ist gut so.

Christoph Finkel

Hier findet ihr weitere Bilder von Christoph Finkel, die Michael Meisl gemacht hat