Klettern ist das Thema der nächsten Sendung von SportXtreme. Im Mittelpunkt dabei: Jede Menge Webvideos und zwei Stars der Szene: die Boulder-Weltmeisterin Anna Stöhr und das Ausnahmetalent David Lama.

Jeannine Michaelsen Außerdem: Ein Schweizer, dem beim Pendelsprung das Seil gerissen ist. Die Sendung gibt's auch vorab als Video bei sportxtreme.zdf.de und www.zdfsport.de

Der Österreicher David Lama hat Anfang des Jahres ein Meisterwerk vollbracht: Gemeinsam mit Peter Ortner kletterte er als erster Mensch die Kompressorroute am Cerro Torre (Argentinien) frei, das heißt: kein Festhalten oder Hochziehen am Seil  und an den Haken. Die Sicherungselemente dürfen ausschließlich der Sicherung dienen.

Ein Projekt mit aufregender Vorgeschichte:

1970 treibt der Italiener Cesara Maestri bei der Erstbesteigung 400 Bohrhaken mit einem Kompressor in den Fels. Ein Frevel, schimpfen damals viele Bergsteiger.

40 Jahre später, im Jahr 2010, wird nach Meinung vieler Bergsportler der Cerro Torre ein weiteres Mal entweiht. Denn das Filmteam, das David Lama bei dessen erstem Versuch auf der Kompressorroute begleitet, haut 50 weitere Bohrhaken in die Wand des Berges. Es hagelt Kritik. Lama Versuchs, die Route frei zu klettern, scheitert.

16. Januar 2012: Jason Kruk (Kanada) und Hayden Kennedy (USA) erklimmen den Gipfel, reißen beim Abstieg 125 der 400 Haken aus der Wand und ernten dafür viel Lob – aber auch Kritik. Viele sahen in den Haken ein Mahnmal für einen historischen Fehler.

20./21. Januar 2012. David Lama macht alles wieder gut: Nach seiner freien Begehung sagt er: „Ganz besonders stolz bin ich darauf, die Route ohne neue Haken frei geklettert zu haben. Ich habe viel gelernt in den letzten Jahren.“

Aufs Bouldern spezialisiert hat sich Anna Stöhr. Die Wettkampfkletterin aus Österreich hat in dieser Disziplin alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Zwei Mal Weltmeisterin (2007 und 2011). Drei Mal Rock-Master-Gewinnerin (2006, 2007, 2010) und zwei Mal Gesamtweltcup-Siegerin (2011 und 2008). Bei SportXtreme gibt sie Moderatorin Jeaninne Michaelsen einen kleinen Kurs in Sachen Bouldern.

Klettern ist auch die Leidenschaft von Steven Mack. Irgendwann sehnte sich der Schweizer nach heftigeren Adrenalinkicks und begann mit Pendelsprüngen. Im Mai 2006 lässt sich Steven – damals 20 Jahre jung – von der 150 Meter hohen Ganterbrücke im Wallis fallen. Fast schon Routine, es ist sein elfter Sprung von dieser Stelle. Doch diesmal reißen die Seile. Steven überlebt. Heute ist er körperlich wieder hundertprozentig gesund, allerdings blind. SportXtreme hat ihn besucht.

Bei SportXtreme bekommen nicht nur Profis, sondern auch Freizeit-Extremsportler eine Plattform. Sie können auf sportxtreme.zdf.de ihre Clips posten oder zur Verfügung stellen. Sie werden nach Prüfung durch die Redaktion auf der Website gezeigt.

Das monatliche Extremsport-Magazin wird von Jeannine Michaelsen moderiert. Die 30-jährige Kölnerin kennt sich in der Szene aus, Wellenreiten und Snowboarden sind ihre Hobbys.  

Die Sendung von SportXtreme zum Thema Klettern wird am Sonntag, 15. April auf ZDFinfo ausgestrahlt.