Ausschlafen, "PC-Stunde", Frühstücken, Bouldern bis in die Abenddämmerung hinein, Chillen, Essen und ... REPEAT! So seit Jahren an den meisten Tagen des Jahres der "ausgeglichen glücklich machende" Life-Style DES Amerikaners, der die jüngste Sportkletterdisziplin, das Bouldern, wie kaum ein anderer prägte.

Paul Robinson (c) Archiv Robinson
Paul Robinson (c) Archiv Robinson

Spätestens nach der Erstbegehung des 17 Meter hohen 8c-Hammers „Lucid Dreaming“ 2010 ist er quasi eine „lebende Boulderlegende“. Erstmals auf einem europäischen Audiocast stand er Jürgen Reis im Sommer 2016 Frage und Antwort:

  • Warum der 29-Jährige, nach einem Podiumsplatz beim IFSC-Weltcup dem Wettkampfklettern dennoch früh den Rücken kehrte?
  • Was es mit einem neuen Filmprojekt auf sich hat und was auch die „Young school“ von den „Old school guys“ lernen kann?
  • Wie er DEN optimalen Kletterer in einem Kreisdiagramm definiert und was den Idealathleten ausmacht?
  • Warum er selbst glaubt, als leichtgewichtiger „Adlerspannweite-Mann“ (gut 60 kg bei 1,78 m Körpergröße), eventuell mit gezielten Athletiktraining noch stärker zu werden und wie sich dies im kommenden Winter konkret gestaltet – inkl. seiner Meinung zu Campusboard, Zusatzgewichtsklimmzügen, Deadhangs & Co.?
  • Last, but not least:
    Wie auch ihm, genau wie Interviewer Jürgen, ein frei denkendes Elternhaus von vornherein den Rücken stärkte und warum ein Profidasein mit „konservativem Rückenwind“ evtl. sogar unmöglich ist?

Wir garantieren: Eine DER Platin-Perlen des Jahres mit absolut hörenswerten Ansagen – auch für Nichtkletterer – mit einem superlativ sympathischen „normal gebliebenen“ Superstar live on tape aus Südafrika!

Inkl. Vor- und Abspann mit Szeneinsider Henry Schlotzhauer und exklusiver Musikzugabe via „Boulder-Profimusiker“ Mark Protze.

Powerquest Podcast: Paul Robinson