risk'n'fun: Kletterkurse am Peilstein und im Grazer Bergland (c) risk'n'fun KLETTERN/Ingo Stefan
risk'n'fun: Kletterkurse am Peilstein und im Grazer Bergland (c) risk'n'fun KLETTERN/Ingo Stefan

risk’n’fun KLETTERN, das Ausbildungsprogramm der Alpenvereinsjugend, tourt nun durch Österreich und bringt die Teilnehmer in puncto Sicherheit und Klettertechnik auf den neuesten Stand.

Klettern vor den Toren Wiens und im Grazer Bergland

Die nächsten Ausbildungstermine von risk’n’fun stehen im August am Peilstein (12.-16.8.2015) und im September im Grazer Bergland (16.-20.9.2015) auf dem Programm.

Bester lochzerfressener Kalk und moderate Zustiege sind nur einige Attribute, die Peilstein, Thalhofergrat, Hirschwände und Merkenstein so bemerkenswert machen und Klettererherzen höher schlagen lassen. Verschlafene Ortschaften, lindwurmähnliche Straßen und nette Gasthäuser schaffen den geeigneten Rahmen für einen gelungenen Klettertrip.

„Motivierte Kletterer, Kalklöcher soweit das Auge reicht und genügend Zeit für große Unternehmungen – was will man als risk’n’fun Klettertrainer mehr? Ich freu mich!“, zeigt sich risk’n’fun Trainer Ingo Stefan bereits jetzt euphorisch über den Ausbildungstermin in Niederösterreich.

Nach dem Stopp am Peilstein geht es weiter zum Mehrseillängenklettern ins Grazer Bergland. Hier warten unzählige gut abgesicherte Genusstouren und, nicht zu vergessen, das steirische Flair, auf die Teilnehmer. Geleitet wird die Ausbildung in der Steiermark von risk’n’fun-Bergführer Axel Tratter.

Hochwertige Ausbildung und eine tolle Zeit mit Gleichgesinnten

risk’n’fun KLETTERN richtet sich an alle Kletterer ab 16 Jahren, die bereits ein wenig Erfahrung beim Klettern gesammelt haben, in der Halle im 5. Schwierigkeitsgrad vorsteigen und an sportartspezifischer und persönlicher Weiterbildung interessiert sind.

Genügend Zeit zum Klettern und Bouldern an perfekten Locations mit Gleichgesinnten, gepaart mit der originellen Methodik von risk’n’fun machen die Termine für Teilnehmer und Trainer zu einem absoluten Höhepunkt. Auch erfahrenere Kletterer finden bei den Kursangeboten der Alpenvereinsjugend jede Menge Antworten auf ihre Fragen zu Sicherungs- und Klettertechnik.

Hard Skills und Selbstvertrauen für das Klettern am Fels

„Ich klettere fast nur in der Halle. Bei meinen ersten Versuchen draußen war mir schnell klar, dass Felsklettern anspruchsvoller ist. Das war auch der Grund, warum ich mich für das risk’n’fun Training angemeldet habe. Draußen brauchst du mehr ‚Hard Skills‘ – der Fels ist schließlich kein standardisiertes Trainingsgerät, an dem bereits alle Sicherungsmittel parat stehen. Auch bin ich draußen immer sehr vorsichtig und damit etwa zwei Schwierigkeitsstufen unter meinem Kletterniveau geklettert. Meine Hoffnung war es, diese Angst durch einen Intensivkurs am Fels zu überwinden. Rückblickend haben sich für mich die Klettertage mit risk’n’fun mehr als gelohnt!“ – Miriam Buisman, risk’n’fun-Teilnehmerin im Ötztal.

Termine risk’n’fun KLETTERN:

risk’n’fun LEVEL 1: Trainingssession – Übergang von der Halle an den Fels
Peilstein (Niederösterreich)    Mi 12.08. – So 16.08.2015

risk’n’fun LEVEL 2: Next Level – Übergang von der Einseil- zur Mehrseillänge
Grazer Bergland (Steiermark)    Mi 16.09. – So 20.09.2015

risk’n’fun CHILL OUT – Saisonabschlussfeier
Weißbach bei Lofer (Salzburg)    Fr 04.09. – So 06.09.2015

In den Packages ab 245 Euro sind enthalten:

  • 4 Übernachtungen mit Halbpension
  • Ausbildungskosten für TrainerInnen und BergführerInnen
  • Eintritte in die Kletterhalle
  • Testmaterial der Partnerfirmen und Kursunterlagen

Alle weiteren Infos und Anmeldung unter www.risk-fun.com