risk´n´fun startet in die Klettersaison 2015

risk´n´fun, das Ausbildungsprogramm für Freerider und Kletterer der Alpenvereinsjugend, startet in die Klettersaison. Die 15. risk´n´fun Freeride Saison endete bereits vor 2 Wochen mit der Königsklasse, dem Alpine Professionals, in den Stubaier Alpen.

risk´n´fun startet in die Klettersaison 2015 (c) Ingo Stefan
risk´n´fun startet in die Klettersaison 2015 (c) Ingo Stefan

Mit der ausklingenden Wintersaison folgt nun auch bei risk´n´fun ein inhaltlicher Themenwechsel. Sonne und angenehme Temperaturen locken nach draußen, Snowboards und Schier finden wieder ihren Platz im Keller, Plastikgriffe und Hallenstaub weichen hartem Granit und Kalkgestein.

Kostenlose Sicherungsworkshops in Graz, Saalfelden, Ehrwald und Klagenfurt

Der Auftakt der risk´n´fun Klettersaison erfolgt bereits in der kommenden Woche. Das risk´n´fun Team tourt durch Österreich und macht Halt im Bloc House Graz, in den Kletterhallen Saalfelden, Ehrwald und in der Sportkletterarena Klagenfurt. In kostenlosen Workshops können Kletterer ihre Sicherungstechnik verbessern, kontrolliertes Stürzen trainieren und ihre Klettertechnik beim Bouldern verfeinern.

Fotostrecke: risk´n´fun startet in die Klettersaison 2015

„Auch in diesen kurzen Einheiten wird im typischen risk’n’fun Stil gearbeitet: Austausch auf Augenhöhe, Eigenverantwortung und fachliche Begleitung sind großgeschrieben. Unsere speziell ausgebildeten risk’n’fun Trainer und Bergführer verstehen es, individuell auf die Teilnehmer einzugehen und sie optimal mit den Kletterstandards des Alpenvereins vertraut zu machen,“ fasst Matthias Pramstaller, Koordinator von risk´n´fun KLETTERN, zusammen.

Erste Trainingssession bereits Ende April in der Wachau

Von 29.4. – 3.5. findet dann die erste Klettersession statt. Ausgehend von Krems werden die umliegenden Kletter- und Bouldergebiete der Wachau erkundet. Im Fokus steht der Übergang von der Halle an den Fels. Aber auch bereits routinierte Kletterer können ihr Know-how zum Saisonstart updaten.

Beim Level 1 liegt der Fokus klar auf allem, was wichtig fürs Klettern und Bouldern im Freien ist. Einsatz von Expressen, Vorsteigen, Routen finden, Kommunikation mit Seilpartnern, Risiken einschätzen, Stürzen ins Seil, dynamisch Sichern, Abspringen und Spotten. Begleitet werden die Teilnehmer von Trainern und Bergführern des risk´n´fun Teams, alle sind seit Jahren leidenschaftliche Kletterer. Das Ziel ist es, „gute Bilder“ vom Klettern und Bouldern mit in die eigene Praxis zu nehmen.

Die nächsten Termine folgen dann von 21.- 25.5. Im Ötztal, im Juli im Grazer Bergland und im August am Peilstein. Packages inkl.4 Übernachtungen mit Halbpension, Halleneintritten und allen Ausbildungskosten sind ab 245 Euro buchbar.