Im Rhythmus des Atems auf der Matte und im Einklang mit der Natur im Fels - auf den ersten Blick ist vielleicht nicht gleich klar, wie Klettern und Yoga zusammen passen.

Yoga & Klettern: Zentriert & geerdet in luftigen Höhen (c) Eleonora Raggi
Yoga & Klettern: Zentriert & geerdet in luftigen Höhen (c) Eleonora Raggi

Bei genauerer Betrachtung wird jedoch schnell deutlich, wie vollständig sich beiden Disziplinen ergänzen und welche Vorteile sich aus ihrer Kombination ziehen lassen. Auf körperlicher, mentaler sowie spiritueller Ebene gleichermaßen.

Kraft

Schon allein auf rein körperlicher Ebene können Kletterer in vielfacher Weise von einer regelmäßigen Praxis der mehrere Tausend Jahre alten indische Lehre profitieren. Vor allem in fließenden Yogastilen wie Vinyasa, Ashtanga oder Power Yoga, in denen kraftvoll und dynamisch praktiziert wird, wird der Körper rundum gekräftigt.

Stehpositionen wie die Krieger-Haltungen bauen Kraft in den Beinen auf; in den sogenannten „Vinyasas“, kurzen Übergangs-Sequenzen, die von einer Stellung zur nächsten führen, kommen Schultern, Arme und Körpermitte zum Einsatz. Stützpositionen wie der Liegestütz sowie Armbalancen auf den Händen kräftigen außerdem Finger und Handgelenke, sowie die Rumpfmuskulatur.

Fotostrecke: Yoga und Klettern

Flexibilität

Trotz Muskelaufbau macht die Yogapraxis den Körper gleichzeitig aber auch viel flexibler, denn die meisten Positionen enthalten zusätzlich zur Kraft zusätzlich noch eine gehörige Portion Dehnung. Vor allem der Bewegungsradius der Hüften lässt sich so gezielt vergrößern, wodurch der Fuß im Fels nicht nur höher kommt sondern auch weiter weg aufgesetzt werden kann. Aber auch Drehungen aus dem Rumpf werden geschmeidiger und sogar die Reichweite von Armen sowie Schultern kann leicht erweitert werden.

Nach dem Klettern im Fels oder der Boulder-Wand helfen entsprechende Stretches in länger gehaltenen Asanas (Positionen) die Muskeln und Sehnen wieder „auszudehnen“. So kommen auch Körper und Geist vom Adrenalin-Hoch durch die beruhigende Energie ganz entspannt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Atmung & Konzentration

Diese Ruhe auch in herausfordernden Situation im Fels beizubehalten funktioniert mit regelmäßiger Übung umso besser. Und wer nicht jeden Tag einen Berg vor der Haustüre hat, übt mit schwierigen Asanas auf der Yogamatte genauso effektiv. Ganz wie beim Klettern braucht es volle Konzentration auf das Hier & Jetzt, um den Körper auf den Händen zu tragen oder verdreht auf einem Bein zu balancieren. Der lange, tiefe Atem der Yogapraxis ist dafür ein unglaublich praktisches Werkzeug, das uns immer, zu jeder Zeit und an jedem Ort zu Verfügung steht.

Von der Matte in den Fels & zurück

So bereitet die Yogapraxis Körper und Geist auf die Zeit im Fels vor, aber auch umgekehrt können die Erfahrungen und Erlebnisse beim Klettern die Yogapraxis bereichern und erleichtern. Im Fels die eigene Kraft zu spüren und Ängste zu überwinden, kann uns zu neuen Höhen beflügeln, in die wir uns zuvor nicht gewagt hätten – in allen Bereichen des Lebens.

Mit einer gewissen Routine eignen sich Yogaübungen auch perfekt zum Warm Up vor einer Session, sowie zum Cool Down danach. Vom Training über den Winter bzw. für den nächsten Kletter-Urlaub ganz zu schweigen…

Wer aus dem alles herausholen möchte, bekommt bei YoGarda in Arco dieses Jahr im Mai und September die perfekte Möglichkeit, die Wirkung dieser Kombination am eigenen Leib auszuprobieren. In einem Wochenend-Camp werden zwei Halbtages Kletter-Sessions mit den Experten von MMove Into Nature von vier Yogaeinheiten begleitet, die speziell darauf ausgerichtet sind, die Effekte des Kletterns auszugleichen. Klingt interessant?

Der nachfolgende Clip vermittelt einen ersten Eindruck, mehr Infos & alle Details zur Buchung gibt es auf campingzoo.it/event/yoga_climbing_gardasee_special_weekend

YoGarda: Yoga & Klettern am Gardasee

Arco, Italien
5. – 7. Mai 2017
1. – 3. September 2017
In den steilen Felswänden nördlich des Gardasees versteckt sich nicht nur der malerische Ort Arco, sondern auch ein paar der schönsten Kletter-Spots in ganz Europa. Um diese idealen Vorraussetzungen voll und ganz auskosten zu können, kombiniert YoGarda die Vorteile von Yoga und Klettern in einem zweitägigen Yoga & Kletter Camp.

Als Unterkunft dienen die geräumigen Safari-Zelte des familiengeführten Campingplatzes Camping Zoo, die beim „Glamping“ glamourösen Luxus mit dem Freiheitsgefühl des Campens vereinen. Dazu gibt es speziell aufs Klettern abgestimmte Yogastunden, die körperlich und mental auf zwei Halbtages-Sessions mit den Alpin-Experten von MMove Into Nature vorbereiten.

Die entsprechende Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt, für das leibliche Wohl ist mit einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet sowie einem Willkommens-Dinner am ersten Abend gesorgt.

Inklusive
2 Nächte „Glamping“ in Safari Lodge Zelten im Camping Zoo (Mehrbett)
2 Frühstücksbuffets
2 Halbtages-Sessions mit MMove Into Nature (Klettern & Klettersteig)
4 Yogastunden (auf englisch / deutsch)
Yogamatten & Kletterausrüstung
Pizza am Lagerfeuer
Gesamtpaket für €295 (Begrenzte Teilnehmerzahl – Mind. 6 Personen)

Mehr Infos: annakathalina.com/yoga-climbing/
Buchung: campingzoo.it/event/yoga_climbing_gardasee_special_weekend
Social Media: facebook.com/Yogarda/

ABOUT:

MMove Into Nature ist eine der ältesten Bergschulen im italienischen Trentino. Mit einheimischen Bergführern und erfahrenen Kletter-Coaches sind sie die absoluten Experten, was Klettern in Arco angeht. Mehr Infos unter mmove.net Anna Kathalina Langer ist nach der international anerkannten Yoga Alliance zertifiziert und unterrichtet in München sowie Innsbruck dynamisches Vinyasa Flow Yoga, in das ihre Liebe zum (Action) Sport einfließt. Mehr Infos unter annakathalina.com

Camping Zoo ist ein Familiengeführter Campingplatz in Arco mit direktem Zugang zu diversen Kletter-Hotspots sowie dem Ufer der Sarca. Mehr Infos unter campingzoo.it