Zum dritten Mal in Folge treten Eiskletter-Profis beim Urban Ice im Ortszentrum von Bad Gastein im direkten Duell gegeneinander an. Der Speed-Bewerb hat sich mittlerweile einen Namen in der internationalen Szene gemacht.

Urban Ice 2014: Dritter Eiskletter-Wettkampf in Bad Gastein Im Februar 2013 siegte ein Niederländer in eindrucksvoller Manier vor dem Favoriten aus Werfen. Zwanzig Sportler mit ordentlich Schmalz in den Armen und Beinen werden am 24. Jänner 2014 wieder vor tausenden begeisterten Zuschauern senkrecht über die dreißig Meter hohe, speziell präparierte Wand aus Eis fliegen.

Bewährtes Konzept. Urban Ice holt die Leidenschaft der Eiskletter-Szene aus kaum zugänglichen Felswänden und steilen Schluchten mitten ins Ortzentrum der Winterdestination Bad Gastein und lässt ein breites Publikum die Faszination Eisklettern hautnah miterleben. Der Head-to-Head-Modus und zwei Anzeigetafeln mit der gekletterten Zeit machen den Wettkampf für die Zuschauer besonders spektakulär und spannend.

Insgesamt werden sich zwanzig Eisprofis der Herausforderung Urban Ice stellen. Wer nach Georg Santner aus Werfen (2012) und Dennis van Hoek aus den Niederlanden (2013) die dritte Sieger-Trophäe in die Höhe stemmen darf, entscheidet sich am 24. Jänner 2014. Urban Ice 2013 in Bad Gastein

Neues Streckendetail für die acht besten Kletterer im Finale. Die besten acht Sportler qualifizieren sich für das Finale am Abend ab 20 Uhr. Auf die Finalisten kommt bei der 3. Auflage des Urban Ice ein neues, kräfteraubendes Element am Überhang hinzu. Nach der Qualifikation wird umgebaut, um den Showdown noch spektakulärer zu gestalten. Die Zuschauer dürfen gespannt sein.

Auf alle Fälle muss der Sieger die dreißig Meter hohe Wand samt Überhang insgesamt zehn Mal bewältigen, eine beeindruckende Leistung also, was Ausdauer und Kraft anbelangt. Sollte der Wettkampf aus witterungsbedingten Gründen verschoben werden, ist der 7. Februar 2014 als Ersatztermin avisiert.

Urban Ice findet mit freundlicher Unterstützung von Suzuki, Gasteiner Mineralwasser, Salewa, Sport Schober und dem Tourismusverband Bad Gastein statt.