Jahrelang war Angela Eiter das Maß aller Dinge im Wettkampfzirkus, nun setzt die 28-Jährige auch am Fels internationale Ausrufezeichen. Mit den Routen "Hades" (9a) in Nassereith und "Zauberfee" (8c+) in Arco gelingen der vierfachen Weltmeisterin innerhalb von nur vier Tagen zwei Sportkletterrouten im 11. Schwierigkeitsgrad. Beide Routen sind zuvor lediglich von einer Hand voll männlicher Kletterstars bezwungen worden.