Zum vierten Mal ging es am Samstag
den 27.11.04 in der Sportwelt Ottobeuren um den Südd.
Sportklettercup, sowie um die württembergische Rangliste und die
bayrische Meisterschaft. Insgesamt 79 Teilnehmer der AK 1, AK 2, Damen
und Herren gingen an den Start.

Wie schon im Vorjahr wurde wieder auf vier Qualirouten gleichzeitig
geklettert, wobei die Schwierigkeiten ein wenig moderater waren. Bei
den Damen konnten alle die ca. 7+ schwere erste Route toppen. Die
Herren wurden auf zwei Routen verteilt, wovon sich die jeweils 13
Besten für das Halbfinale qualifizierten. Das Gesamtergebnis der
Altersklassen wurde auf zwei Routen ermittelt. In der AK 1 siegte
Gerold Jans vor Uwe Gellersen und Fritz Würth. Bei der AK 2 gewann
Karl-Heinz Klingelhöfer vor Werner Schmid und Jörg Jacob.

Frisch gestärkt von dem Buffet der Isolation ging es dann
pünktlich ins Halbfinale, bei dem die Damen und Herren wieder
parallel starteten. Für die Damen hieß es erst einmal eine
„Platte“ hoch zu kommen, bevor es dann in einer steilen Dachschleife
zum „Top“ ging. Dies erreichten in der ca. 8+ schweren Tour nur Natalie
Sailer und Mira Wizemann. Genau zwei Top-Begehungen gab es auch bei den
Herren. Immer mehr Zuschauer drängten sich in die Halle und als
Timo Preußler nach einem Jahr Wettkampfpause an den Start ging,
waren alle gespannt wie er wohl in „Form“ ist. Spätestens nach
seiner gewohnt eleganten und lockeren Begehung dieser 9+ schweren Route
war klar, wer hier der „Chef“ ist. Fast spielerisch kletterte Timo zum
Umlenker, aber auch Benjamin Sillmann konnte „Top“ klettern, dicht
gefolgt von Peter Wüth, Bastian Barwisch und Tobias Gartmann.
Für Spannung war also gesorgt!

Während der Umbaupause zum Finale zeigten Alexandra und Mathias
Robl eine Diashow mit beeindruckenden Bildern ihrer vielen
Bergabenteuer. Das Feedback der Zuschauer war sehr positiv.
Zwischenzeitlich konnte sich das Publikum an dem Verkaufsstand der
Sportwelt Ottobeuren und Masterrange sowie über die Verlosung von
etlichen Sachpreisen informieren.

Als sich dann endlich die Türen zur Kletterhalle für das
große Finale öffneten, war der Ansturm groß. Die Halle
war total voll und die Stimmung gewaltig. Im Finale machten die besten
sechs Damen, die übrigens alle für den Kletterfachverband
Bayern des DAV e.V. starteten, den Anfang. Mit guten kämpferischen
Leistungen hatten sie schnell die Sympathie der nicht nur
kletterbegeisterten Menge. Den Cupsieg, sowie die bayrische
Meisterschaft (weil ja alle Finalistinnen aus Bayern waren), holte sich
Natalie Sailer knapp vor Mira Wizemann und Jutta Maulhardt. Den
baden-württembergischen Ranglistenwettkampf konnte Katrin Lehmann
vor Janna Völckers und Anja Buchmann für sich entscheiden.

Danach hieß es für die Herren, in der Finalroute im zehnten
Grad alles zu geben! Wirklich beeindruckend war der Kampf, den Tobias
Gartmann bot, der mit dieser Leistung verdient zweiter wurde.
Sensationell war dann das „Comeback“ von Timo Preußler! Unter
tobendem Beifall kletterte Timo deutlich weiter wie alle anderen bis
zum vorletzten Griff. Somit war klar, dass er es wieder einmal
geschafft hat und souverän diesem Wettkampf gewonnen hat. Dritter
wurde Peter Würth vor Benjamin Sillmann. Bayrischer Meister 2004
heißt nun Peter Würth vor Christoph Zöh und Thomas
Hamm. Beim BKV sind Timo Preußler, Tobias Gartmann und Benjamin
Sillmann die Sieger.

 Hervorragende Leistung boten die beiden Brüder Andreas und
Christian Bindhammer, die mit ihrem Routenbau für einen spannenden
Wettkampf sorgten und alle Aktiven weit klettern ließen.
 
Nach der Siegerehrung ging es dann wie gewohnt in eine echt stramme
Party über, was bei fast allen für ein Dauergrinsen bis in
die frühen Morgenstunden sorgte. Zwischendurch gab es noch die
(etwas chaotische) Verlosung und den ein oder anderen „Saunagang“ 😉
… Ein besonderer Dank geht an die beiden Landesverbände Bayern
und Baden-Württemberg, den vielen Helfern, den Sponsoren sowie dem
Sportwelt – Team.

Aber auch die vielen motivierten Aktiven und das super Publikum haben hier für eine gelungene Veranstaltung gesorgt, Danke!

Alle Ergebnisse gibt es auf der Homepage des Kletterfachverband Bayern. Die Bilder kommen bald von Thomas Hamm!

Erwin Marz – Sportwelt Ottobeuren
und Kletterfachverband Bayern & Landesverband Baden-Württemberg des DAV

Siehe auch:
www.sportwelt-ottobeuren.de
www.kletterverbandbayern.de