Wenn am 21. und 22. September die besten Boulderer der Welt beim jährlichen adidas ROCKSTARS in der Porsche-Arena um den Einzug ins Superfinale kämpfen, sind spektakuläre, der Schwerkraft trotzende Züge in der Vertikalen garantiert.

adidas ROCKSTARS (c) Willer
adidas ROCKSTARS (c) Willer

Der beliebte Einladungswettbewerb für die internationale Kletterelite findet bereits zum achten Mal statt, und auch in diesem Jahr ist das Starterfeld hochkarätig. Rund 3.800 sport- und musikbegeisterte Zuschauer können wieder live mitfiebern, wenn Welt- und Europameister, Weltcupsieger und nationale Champions eindrucksvoll demonstrieren, warum Bouldern, also das Klettern ohne Seil in Absprunghöhe, zu den schwierigsten Disziplinen des Sportkletterns zählt. Der Event in dieser boomenden Sportart ist nicht nur absolut sehenswert, sondern auch familienfreundlich, denn der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Globale Eventserie

Unter dem Namen ‚adidas ROCKSTARS‘ und ‚Ticket to Rockstars‘ veranstaltet der deutsche Sportartikelhersteller seit 2011 Boulderwettkämpfe für Profis und Hobbysportler rund um den Globus. Die Serie gipfelt in dem internationalen Einladungsevent in Stuttgart, für den sich die Teilnehmer der nationalen Wettbewerbe (z.B. Japan, Russland) und regionalen Grassroots- Veranstaltungen qualifizieren können.

adidas Rockstars 2018 – Trailer

Climbing meets Music

Bei einem Boulder-Wettkampf, in dem es darum geht kurze, komplizierte Kletterprobleme in einer begrenzten Zeit mit möglichst wenig Fehlversuchen zu lösen, brauchen die Athleten neben Kraft, Beweglichkeit und Kreativität vor allem Motivation und Adrenalin, um zu Höchstleistungen aufzulaufen. Genau aus diesem Grund verbindet adidas ROCKSTARS hochspannendes Wettkampfklettern mit Bühnenshows und Livemusik. Heiße DJ Battles und Live Performances, u.a. DJ Eklips aus Paris, sorgen für die richtige Stimmung in der Porsche-Arena.

Weltklassefeld am Start

An adidas ROCKSTARS teilnehmen darf nur, wer eine Einladung erhält. Die Startliste liest sich wie das Who’s Who des Bouldersports. Genau eine Woche nach den Weltmeisterschaften in Innsbruck wird der eine oder andere Athlet sicher noch eine Rechnung offen haben. Man darf sich also auf einen spannenden Wettkampf freuen. Mit dabei ist unter anderem die Titelverteidigerin, Alex Puccio (USA) die bereits zweimal in Stuttgart gewinnen konnte, die diesjährigen Gesamtweltcupsieger, Miho Nonaka (JPN) und Jernej Kruder (SLO), die erst 19-jährige Janja Garnbret (SLO), Lead-Weltmeisterin 2016 und Lead-Gesamtweltcupsiegerin 2017, die zu den Ausnahmetalenten im Klettersport gehört, der Gesamtsieger des Boulder World Cups 2017, Jongwon Chon (KOR) und Shauna Coxsey (GBR), die derzeit noch amtierende Boulder Weltmeisterin Petra Klingler (SUI), die Europameister 2017 Staša Gejo (SRB) und Jan Hojer (GER), sowie der dreifache adidas ROCKSTAR und vierfache Combined (L/S/B) Weltmeister Sean McColl (CAN), der aufgrund einer Verletzung letztes Jahr nicht in Stuttgart starten konnte und stattdessen den Livestream co-kommentierte.

adidas ROCKSTARS (c) Waldegger
adidas ROCKSTARS (c) Waldegger

Kopf-an-Kopf Duell im Superfinale

Über 70 Top-Athleten aus mehr als 20 Nationen wurden dieses Jahr zu adidas ROCKSTARS eingeladen. Sie müssen zunächst die Qualifikation und das Halbfinale überstehen. Die Top 6 Damen und Herren qualifizieren sich für das große Finale am Samstagabend, wo sie in zwei Runden um den Einzug ins Superfinale kämpfen. Dort treten die Top 2 am sogenannten „Superboulder“ gegeneinander an, der speziell für den Event entwickelt wurde. Sie klettern zeitgleich nebeneinander eine identische Route und sind dabei nur durch einen Sichtschutz voneinander getrennt. Bei diesem spannenden Duell kommt es nicht nur auf die eigenen Fähigkeiten, sondern auch auf gute Nerven an. Die beiden Superfinalisten können sich zwar nicht sehen, doch die Reaktionen der Zuschauer lassen erahnen, was sich auf der anderen Seite abspielt.

Ticket to Rockstars Final presented by GORE-TEX – Sprungbrett in die Welt der Profis 130 ambitionierte Hobbykletterer aus 14 Nationen versuchen bereits am Freitag, den 21. September beim Ticket to Rockstars Wettbewerb eine von sechs Wildcards für das Halbfinale der Profis zu ergattern, um sich einmal mit den besten Boulderern der Welt messen zu können.

Vortrag Alexander Huber

Mit dem Dokumentarfilm „Am Limit“ wurden die Extrembergsteiger Alexander und Thomas Huber als ‚Huberbuam‘ weit über die Kletterszene hinaus bekannt. Am Samstagnachmittag von 15:00 bis 17:00 Uhr hält Alexander Huber in der Porsche-Arena einen Vortrag mit dem gleichen Titel – ‚Am Limit‘, in dem er über persönliche Grenzerfahrungen im Bergsport erzählt.

adidas ROCKSTARS (c) Waldegger
adidas ROCKSTARS (c) Waldegger

bigFM After Party

Fans haben die Möglichkeit, nach dem Finale am Samstagabend mit den Profis auf Tuchfühlung zu gehen – und zwar auf der Tanzfläche. In der Disco ONE in Esslingen steigt die bigFM After Party, bei der auch Kletterprofi und Hobby-DJ Dave Graham aus den USA auflegen wird. Mit dem adidas ROCKSTARS Einlassticket aus der Porsche-Arena ist der Eintritt sogar frei.

Wettkampfklettern wird olympisch

Klettern hat sich zu einem internationalen Spitzensport entwickelt und rückt immer weiter ins Rampenlicht – spätestens seit dem Beschluss des IOC fünf neue Sportarten, darunter Klettern, in das Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo aufzunehmen. Der olympische Wettkampf findet als Kombination aus drei Disziplinen statt: Schwierigkeits- bzw. Lead-Klettern, Bouldern und Speed-Klettern. Bouldern wird häufig als Maximalkraft-Disziplin bezeichnet. Die Schwierigkeiten der einzelnen Probleme liegen je nach Art (Athletik oder Technik) im Bouldergrad 7c bis 8a+ und können mit harten Einzelstellen aus Seilkletterrouten im 10. und 11. Grad verglichen werden.

adidas ROCKSTARS (c) Waldegger
adidas ROCKSTARS (c) Waldegger

Sportklettern boomt

Klettern hat sich in den letzten Jahren nicht zuletzt durch die zahlreichen Kletterhallen zu einem echten Breitensport entwickelt: Immer mehr Sportler zieht es in die Vertikale – sowohl indoor als auch outdoor – und der Trend ist ungebrochen. Laut der International Federation of Sport Climbing (IFSC) gibt es in 140 Ländern der Welt Kletterhallen. Allein in Deutschland existieren rund 350 öffentlich zugängliche Hallen. Mittlerweile klettern weltweit über 35 Millionen Menschen, in Deutschland etwa 700.000, davon sind zirka 40 Prozent weiblich.

Weitere Informationen unter www.adidas-rockstars.com