Juliane Wurm bei der Boulder Weltmeisterschaft 2014 in München (c) DAV/ Vertical-Axis
Juliane Wurm bei der Boulder Weltmeisterschaft 2014 in München (c) DAV/ Vertical-Axis

Jan Hojer vom DAV Frankfurt am Main geht als Titelverteidiger ins Rennen. Für die amtierende Weltmeisterin Juliane Wurm vom DAV Wuppertal stehen die Chancen auf einen erneuten Sieg sehr gut. Immerhin hat die frisch gebackene Europameisterin im vergangenen Jahr an gleicher Stelle den WM-Titel geholt.

Monika Retschy vom DAV München-Oberland könnte in diesem Jahr zum ersten Mal auf heimischem Boden ins Weltcup-Finale der besten Sechs einziehen. Bei der WM 2014 schlitterte sie als Siebte knapp vorbei.

Zum sechsten Mal im Olympiastadion

Klettersport auf Weltklasse-Niveau ist nicht neu im Münchner Olympiastadion. Vier Mal hat der DAV bereits das Finale des Boulderweltcups dort ausgerichtet. Der Zuspruch sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Athleten war immer riesig. München gilt längst als Garant für spektakuläre Boulderwettkämpfe.

Die gesamte Wettkampflocation samt Boulderwänden und Zuschauerbereich befindet sich unter dem Glasdach und ist daher vom Wetter unabhängig. Auch dieses Jahr darf der DAV sich über die großzügige Unterstützung der Stadt München bei diesem internationalen Klettersport-Highlight freuen.

Ein großes Teilnehmerfeld

Für das Finale der Boulderweltcup-Serie werden rund 120 Athletinnen und Athleten aus 25 Nationen erwartet. Das deutsche Team wird voraussichtlich mit 12 Damen und 12 Herren an den Start gehen. Wie gut die Chancen von Jan Hojer auf die Titelverteidigung stehen und um welche Plätze im Gesamtklassement es für die anderen deutschen Starterinnen und Starter geht, ist noch offen.

Derzeit sind erst drei Wettkampftermine gelaufen, Nummer vier findet am kommenden Wochenende in Haiyang statt. Das Münchner Publikum dürfte auf jeden Fall seinen Teil zum Erfolg des deutschen Teams beitragen, denn es hat sich in den zurückliegenden Wettkämpfen sehr fachkundig gezeigt und für eine sensationell gute Stimmung gesorgt.

Das Programm

Freitag, 14. August
10.00-19.00 Uhr Qualifikation (Eintritt frei)

Samstag, 15. August
11.30-14.00 Uhr Halbfinale
18:30-21.00 Uhr Finale
21.00 Uhr Siegerehrung

Tickets: 12,60 € (Samstag, Tageskasse) oder VVK muenchenticket.de
Ort: Olympiastadion, Nordeingang
Infos & Live-Webcast: www.alpenverein.de/boulderworldcup