Am vergangenen Samstag fand der zehnte Highjump-Contest auf der OutDoor-Messe statt. 19 Teilnehmer aus neun Nationen gingen an den Start, um sich am immer höher geschraubten Zielgriff festzuhalten.

Highjump-Contest auf der OutDoor-Messe 2016 in Friedrichshafen (c) Martin Schepers
Highjump-Contest auf der OutDoor-Messe 2016 in Friedrichshafen (c) Martin Schepers

Nachdem Peter Würth bei einer Höhe von 2,62 überraschend früh den Sieg an Joshua Bosler abgegeben hatte, versuchte sich das Speedklettertalent von der Schwäbischen Alb an der neuen Rekordmarke von 2,88 Metern.

Die drei Versuche von Joshua waren zwar vielversprechend, reichten jedoch nicht aus, um diese Distanz zu überbrücken und den Zielgriff fest in beiden Händen zu halten. So bleibt der Weltrekord (2,87 m), den Skyler Wekes aus den USA vor bereits fünf Jahren in Sheffield aufgestellt hat, unangetastet.

In der Damenwertung machten vier Frauen die Platzierungen unter sich aus und nach fünf Runden stand schließlich Michelle Wardle aus Großbritannien mit einer erreichten Höhe von 1,85 Metern als Siegerin fest.

Neben Geldpreisen im Gesamtwert von 1.000,- Euro bekam jeder Teilnehmer noch attraktive Sachpreise der Sponsoren Kailas und Scoda, so dass keiner der Teilnehmer mit leeren Händen nach Hause ging.

Fotostrecke: Highjump-Contest auf der OutDoor-Messe 2016

Herren
1. Joshua Bosler (GER) 2,70
2. Peter Würth (GER) 2,54
3. Moritz Perwitschky (GER) 2,42
4. Martin Classen (GER) 2,42
4. Nick Ten Hoopen (NLD) 2,42
6. Lucien Martinez (FRA) 2,42
7. Kim Marschner (GER) 2,32
8. Andy Lewis (USA) 2,21
9. Tobias Lechner (AUT) 2,21
10. Tijmen van Geel (NLD) 2,11
11. Jeroen Nepveu (NLD) 2,11
12. Adam Masik (CZE) —
12. Michael Kalvas (CZE) —
12. Arkadi Seewald (GER) —
12. Simone Clava (ITA) —

Damen
1. Michelle Wardle (GBR) 1,85
2. Aletta Bunge (GER) 1,80
3. Laura Melone (AUT) 1,80
4. Therese-Marie Becker (BEL) 1,65

ÄHNLICHE ARTIKEL