Knackige Boulder, spannende Wettkämpfe und 3 Tage Klettersport für alle Generationen – unter diesem Motto richten sich von 19. bis 21. Mai 2016 einmal mehr alle Augen auf Innsbruck, die Kletterhaupstadt der Alpen.

IFSC Kletterweltcup 2016: Innsbruck lädt zum Boulder-Showdown (c) ÖWK
IFSC Kletterweltcup 2016: Innsbruck lädt zum Boulder-Showdown (c) ÖWK

Mit dabei die Stars der Szene: Erstmals bouldern dabei die besten Kletterer der Welt in der Olympiaworld Innsbruck um entscheidende Punkte im IFSC Boulderweltcup.

Die bereits vierte Auflage des IFSC Boulderweltcups im Herzen Tirols bringt neben gewohnt geballter Boulder-Power auch eine Premiere mit sich: Nachdem der Innsbrucker Marktplatz (legendärer Schauplatz der Boulder-EM 2010 und 2015 sowie der Weltcups 2012 bis 2014) aufgrund städtischer Bauarbeiten in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht und sich das neue Kletterzentrum erst im Bau befindet, wurde aus der Location-Not kurzerhand eine Tugend gemacht.

Mit der Olympiaworld Innsbruck fiel die Wahl des Österreichischen Kletterverbandes nicht nur auf ein Veranstaltungsgelände mit idealer Infrastruktur, sondern gleichzeitig auch auf den Schauplatz aller Halbfinal- und Finalrunden der Kletterweltmeisterschaft 2018.

„Wir sind aus Veranstaltersicht sehr glücklich mit der Lösung, den Weltcup 2016 als offiziellen Pre – Event für die bevorstehende WM durchführen zu können. Das gibt uns die Möglichkeit, Organisation und Location auf Herz und Nieren zu prüfen und bereits für die WM 2018 wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Ein großer Dank geht an die Olympiaworld und GF Dr. Bielowski, die uns mit offenen Armen aufgenommen haben!“, so OK-Chef Michael Schöpf.

Tausende Kletterfans dürfen sich auch am neuen Gelände auf ein Kletterfest der Superlative auf und abseits der Wand freuen: Rund 200 Athletinnen und Athleten aus 35 Nationen werden zur Titeljagd in Innsbruck erwartet. Neben den sportlichen Höchstleistungen der Boulder-Weltelite, allen voran Österreichs Aushängeschilder Anna Stöhr, Jakob Schubert, Katharina Saurwein und Shooting-Star Jessica Pilz, kommt auch der Breitensport zum Zug.

BLOCMASTER BOULDERJAM: Kult-Contest für alle Freizeitkletterer!

Als Teil des umfangreichen Rahmenprogramms lädt der legendäre Blocmaster Boulder Jam, der Boulder-Contest für alle Generationen, zum Szene-Come-Together in professionellem Ambiente. Der Startschuss für alle Freizeitkletterer von Kiddy bis Bestager (Achtung, begrenztes Startkontingent!) fällt bereits am Donnerstag, 19. Mai, bevor anschließend die Profis am Zug sind.

BOULDER WELTCUP: Showdown der Topstars

Am Freitag (Qualifikation) und Samstagnachmittag (Halbfinale) gilt es für die WeltcupAthletInnen, die heißbegehrten Finaltickets für den großen Showdown zu sichern. Im Weltcupfinale der Damen und Herren am Samstag, 21. Mai, kämpfen die Größen der Boulderszene ab 20.15 Uhr um Gold, Silber und Bronze im Hexenkessel Olympiaworld.

RED BULL CHAMPIONSPARTY

Weltcup-Zeit ist Party-Zeit – denn so viel ist bekannt: Die Innsbrucker Crowd weiß nicht nur anzufeuern, sondern auch zu feiern! Nach legendären Partynächten in den Vorjahren schlägt die Red Bull Championsparty ihre Zelte 2016 ebenfalls in der Olympiaworld auf: Im Anschluss an die Weltcup-Siegerehrung verwandelt sich die Olympiaworld in die größte Party-Zone Innsbrucks mit Live-DJs im chilligem Ambiente. Spätestens dann heißt es für alle Kletterfans: Allez!

Weitere Infos auf www.boulderworldcup-innsbruck.com