In seinem Premiereninterview auf Podcast 545 letzten Winter meinte sein Namensvetter, Coach und seines Zeichens selbst 3-fach-Boulderweltmeister Dmitry Sharafutdinov: "Arbeiten!? Du kannst es aufs Podest schaffen ... KLETTERE!".

Dmitry Fakiryanov (c) Heiko Wilhelm

Erneut brauchte es dieses Jahr, nach einer „Familien- und Nachdenkpause“, wieder diese Anstachelung zum „Trainingszeit-Millionärs-Dasein der harten, russischen Schule“. Und auch dieses mal, wie in manchem Hollywoodfilm, hieß es für das 21-jährige Talent: GO! Ausschlafen, meist zwei Workouts pro Tag an bis zu 7 (!) Wochentagen.

Wie schafft Dmitry, zumeist alleine, an einer recht betagten Boulderwand in Jekaterinburg für die Königsdisziplin „Leadklettern“ bzw. auf deren internationale Highlights im 2016 superfit zu werden? Das Fazit vorab: Happy End bzw. es klappte!

Bereits bei seinem ersten Weltcup in Arco war der Sportkletterer Dritter – vor Superstars wie Adam Ondra, Domen Skofic oder Ramón Julian Puigblanqué. Die Sponsoren: Primär die Eltern und sein eigener, absolut positiver WILLE im seit Jahrzehnten von Wirtschaftskrisen gebeutelten Russland. Richtig: Wohl tatsächlich ein Erfolg à la „Cool Runnings“ oder doch auch für Dich mehr als „nur ein weiterer Kletter-Podcast“?

Wir sagen nur: Am besten DIESES, von Jürgen Reis im Spätsommer aufgezeichnete Neujahrsinterview mit allen Details zu seinem „Peak-Time 2 Russland-Training-Kapitel“ & Co., genau, wie Podcast 545, mehrmals hören. Lebensfreudegaranten wie die Familie, ein einfaches Leben und freilich eine Glückshormonquelle im GYM können evtl. auch Dich 2017 in den nächsten Level der Trainings- und Lebensqualität befördern.

Inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster sowie einem Gewinnspiel!

Powerquest Postcast: Dmitry Fakiryanov