Die Erstbegehung der "Encore" im Dryland bei Innsbruck im vergangenen Dezember durch Albert Leichtfried sorgte für Aufsehen in den Klettermedien.

Benedikt Purner wiederholt Mixed-Route "Encore" (M12/M13)

Albert Leichtfried zeigte sich besonders beeindruckt von der Schlüsselstelle: Zunächst muss ein Loch angesprungen werden, darauf folgen einige Maximalkraftzüge durchs Dach.

Fotostrecke: Benedikt Purner wiederholt Mixed-Route „Encore“ (M12/M13)

Fotos: © Klaus Kranebitter

Kletter- und Sicherungspartner bei diesem Projekt war AustriAlpin-Mitglied Benedikt Purner. Nun, gute elf Monate nach der Erstbegehung, konnte sich Benni die erste Wiederholung der Mixedroute sichern. Mit der Unterstützung von Albert Leichtfried, seinem Freund und Sicherungspartner,  fasste Benni schnell Fuß im eisigen Metier.

Dazu Benni: "Ein super Tag – nicht nur habe ich es zum ersten Mal durch diese üble Passage geschafft, ich konnte auch gleich mit viel Biss auf den Metern danach meine erste Rotpunktbegehung machen. Die perfekte Eröffnung der Mixed- und Eisklettersaison für mich. Einige Tage zuvor machte ich bereits einen Versuch, war in der Schlüsselstelle allerdings chancenlos.

Die Bewegungen sind derart komplex, dass ich mich jedes Mal wie ein Kokon im Seil verwickelte und dann aufgeben musste. Das macht diese Route so einzigartig, es muss nicht nur die körperliche Leistung passen, sondern auch das Seilhandling."

Herzlichen Glückwunsch, Benni!