W.L. Gore & Associates bringt die Atmosphäre der 8000-Meter-Berge in die Alpen: Im Rahmen der GORE-TEX Experience Tour initiiert Gore ein Expeditions-Camp und gibt acht begeisterten, aber hochgebirgsunerfahrenen Kletterinnen und Kletterern aus ganz Europa die Möglichkeit, Expeditionsluft zu schnuppern - ohne dafür ins Himalaja reisen zu müssen.

GORE-TEX Experience Tour: Junge Bergsteiger sammeln Bergerfahrung

Die Leitung übernehmen die Profi-Bergführer Ralf Dujmovits, der bereits alle 8000er bestiegen hat und Hajo Netzer, Experte für Höhenmedizin. Eine Expedition zu den hohen Bergen der Welt – ein Traum für viele, der aber meist unerfüllt bleibt.

Fotostrecke: GORE-TEX Experience Tour 2011

[ngg_images gallery_ids=“360″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“]

Fotos: © Ralf Dujmovits, Joachim Stark

Junge Bergsteigerinnen und Bergsteiger haben nun Gelegenheit, wenn schon nicht die höchsten Berge der Welt, so aber doch das gesamte Drumherum einer echten 8000er-Expedition kennen zu lernen: Gore schlägt vom 10. bis 14. Juni hoch oben in den Stubaier Alpen das Basislager auf und lädt acht Bergsteiger ein, mit aufzusteigen.

Die Idee: In der Hochgebirgswelt der Stubaier Alpen wird eine Expedition in Zeitraffer durchgeführt – mit allem, was dazugehört: Anmarsch, Aufbau eines Basislagers, Aufstieg zum Hochlager und Gipfelbesteigung samt Fixseil-Versicherung. Natürlich alles in vergletschertem Gelände.

Lediglich der Luftdruck auf 3000 Metern Höhe ist mit den Bedingungen bei einer echten Höhenexpedition nicht ganz vergleichbar und auch der Zeitrahmen für das Expeditions-Camp ist begrenzt. Trotzdem dürften die Teilnehmer ganz schön ins Schnaufen kommen: Ohne vorherige Akklimatisation ist der fünftägige Aufenthalt bei über 3000 Metern eine echte bergsportliche Herausforderung.

Geballte Erfahrung der Expeditionsleiter

Die beiden Expeditionsleiter Ralf Dujmovits und Hajo Netzer stehen mit Rat und Tat zur Seite. Ralf stand bereits auf allen 14 Achttausendern, auf etlichen davon zusammen mit seiner Frau Gerlinde Kaltenbrunner.

Insgesamt war er bereits bei mehr als zwanzig 8000er-Expeditionen erfolgreich. Hajo bestieg schon vier der Allerhöchsten. Auch er ist staatlich geprüfter Bergführer und erfahrener Expeditionsleiter, außerdem Ausbilder für Höhenmedizin und Mitglied im Lehrteam für Bergführer. Mehr Hochgebirgserfahrung ist kaum zu bekommen! Alle Informationen zum Expeditions-Camp gibt's auf Facebook, wo man sich ab 11. April auch bewerben kann.<br />
Das Event richtet sich an alle ambitionierten Kletterinnen und Kletterer ab 16 Jahre, die bisher noch nicht oder selten in der vergletscherten Welt des Hochgebirges unterwegs waren.

Bewerbungen und mehr Informationen unter der dafür eingerichteten Facebook Seite.